Feuerschwanz – Das Elfte Gebot

Mittelalterliches Party-Paket der Extraklasse

Artist: Feuerschwanz

Herkunft: Erlangen, Mittelfranken, Bayern

Album: Das Elfte Gebot

Spiellänge:  70:09 Minuten

Genre: Mittelalter-Rock, Folk Rock, Folk Metal

Release: 26.06.2020

Label: Napalm Records

Link: http://feuerschwanz.de/

Bandmitglieder:

Gesang, Mandoline – Hauptmann Feuerschwanz (Peter Henrici)
Gesang , Mandoline, Gitarre, Pipes – Prinz R. Hodenherz III. (Ben Metzner)
E-Gitarre – Hans der Aufrechte (Hans Platz)
Bassgitarre – Jarne Hordinsson
Geige, Drehleier – Johanna von der Vögelweide (Stephanie Pracht)
Schlagzeug – Sir Lanzeflott (Robert Gruss)

Tracklist:

Das Elfte Gebot

  1. Meister Der Minne
  2. Metfest
  3. Das Elfte Gebot
  4. Kampfzwerg
  5. Im Bauch Des Wals
  6. Mission Eskalation
  7. Schildmaid
  8. Malleus Maleficarum
  9. Lords Of Powermet
  10. Totentanz
  11. Unter Dem Drachenbanner

Die Sieben Todsünden (Bonus Cover Album)

  1. Ding (Seeed)
  2. Hier Kommt Alex (Die Toten Hosen)
  3. Amen & Attack (Powerwolf)
  4. I See Fire (Ed Sheeran)
  5. Gott Mit Uns (Sabaton)
  6. Limit (Deichkind)
  7. Engel (Rammstein)

In den letzten 15 Jahren haben sich Feuerschwanz nicht nur einen Namen in der Folk Rock Geschichte gemacht. Sie gelten auch als richtige Entertainer. Nun erblickt ihr neuntes Wunderwerk die Welt. Bereits im zweiten Song wird ein Metfest vom feinsten eröffnet, dass zum Feiern mit guter Laune einlädt. Eingesessene Fans kennen es nicht anders von den sechs Folk Rockern. An der Front fungieren mit Stimmen und Saiten der Hauptmann Feuerschwanz und zu seiner rechten Prinz R. Hodenherz III. Um das elektronische Geschoss kümmert sich Hans der Aufrechte und übernimmt trillernde Gitarren-Soli. Den Bass schreddert Jarne Hordinsson. Johanna von der Vögelweide reitet auf der Geige und für rhythmischen Schub sorgt Sir Lanzeflott an den Trommeln des Gefechts.

Neben dem ganzen Spaß auf dem Metfest bringen sie aber auch eine ernste Botschaft.

Das Elfte Gebot gebietet zu leben, als wartet morgen der Tod.

Der Hauptsatz des Titelsongs kann in diesem Jahr nicht in gewohntem Maß ausgelebt werden, dafür ist die Freude umso größer, wenn wir die Feier des neuen Albums nicht nur online, sondern auch wieder beim Open Air Konzert erleben dürfen.

Doch auch zu Hause kann man mit der richtigen Musik toben. In der Mission Eskalation bekommen wir einen starken Hauch von Ska. Wenn ich mich an die Konzerte von Russkaja auf dem Wacken Open Air erinnere, kann ich mir genau vorstellen, wie es bei diesem Partysong vor der Bühne des Wackinger Village aussehen wird, in dem die Lords Of Powermet ihrem Namen schon mehrmals alle Ehre machten. Das neunte Lied der Scheibe hat ausnahmsweise einen englischen Refrain.

Das brachiale Paket aus elf Songs ist noch nicht alles, was das feurige Sextett zu bieten hat. Einen weiteren Silberling gibt es als Bonus oben drauf, Die Sieben Todsünden. Die Meinungen zum Cover eines Songs gehen wahrscheinlich weit auseinander, doch es ist ganz sicher keine Sünde, etwas aus anderen Genres in seiner Art zu spielen. So haben sie vor etwa zwei Wochen das Musikvideo ihres Covers von Seeed – Ding veröffentlicht, bei dem Melissa Bonny (Ad Infinitum) einen Part sowohl clean als auch guttural singt. Das Original kenne ich schon ewig und ich war bereits in den ersten Sekunden des heißen Coversongs hoch begeistert. Auch bei Limit oder Engel finde ich es sehr interessant, statt der elektronischen Sounds mal ein paar handgemachte Instrumente wie die Geige zu hören. Mit I See Fire von Ed Sheeran haben Feuerschwanz sogar einen komplett englischen Song in ihrem Repertoire. In den 70 Minuten des XXL-Paketes stelle ich fest, dass die heißen Folk-Rocker ihr Limit von neuen Ideen nicht erreicht haben.

Zum Schluss liste ich noch die vier bisher veröffentlichten Musikvideos auf.

Metfest: https://www.youtube.com/watch?v=N39NXEzDJyE
Das Elfte Gebot: https://www.youtube.com/watch?v=yTypkLfDgMo
I See Fire: https://www.youtube.com/watch?v=F-8JYS1uXC8

Feuerschwanz – Das Elfte Gebot
Fazit
Feuerschwanz machen nicht schlapp, im Gegenteil. Mit vereinten Kräften steigen sie weiter in ihrem Niveau. Die nächste Party mit Met ist schon vorprogrammiert.

Anspieltipps: Das Elfte Gebot, Mission Eskalation und Ding (Seeed)
Florian Z.
9.6
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.6
Punkte
Weitere Beiträge
Riket – Ofärder (EP)