Photo @ Gotthard / Facebook

Gotthard: absehbarer Schritt – Schlagzeuger und Gründungsmitglied Hena Habegger raus aus der Band

Schweizer Hardrocker geben Flavio Mezzodi offiziell als Nachfolger bekannt

Es sind schwere Zeiten für die ganze Unterhaltungsbranche und auch wenn nicht jede Veränderung Corona-bedingt ist, so scheint seit Monaten die ganze Musikwelt vermehrt im Wandel zu sein. Neueste Veränderungen vermeldeten gestern die Lugano-Hardrocker Gotthard, die sich nach 30 Jahren einvernehmlich von Schlagwerker- und Gründungsmitglied Hena Habegger getrennt haben.

Photo @ Gotthard / Facebook

Die Trennung kommt nicht von ungefähr und war bereits seit Längerem absehbar. Nachdem der Schlagzeuger, der bereits von Beginn an dabei war, schon bei den Gotthard-Konzerten in 2019 gefehlt hatte, gab die Groove-Maschine Anfang 2020 in einem Statement bekannt, dass er sich bis auf Weiteres aus allen Gotthard-Aktivitäten zurückziehen wird. Als Grund nannte Habegger die Geburt seiner zwei Kinder und dass er seiner Familie in Zukunft mehr Zeit widmen will. Damals blieb offen, wie lange diese Auszeit andauern soll und wann der Drummer zur Band zurückkehren will.

Als Ersatz für Habegger sprang bereits 2019 der durch Krokus bekannte Schlagzeuger Flavio Mezzodi ein. Die Band teilte dazu mit: „Wir freuen uns sehr zu verkünden, dass unser Freund Flavio Mezzodi von Krokus für uns das Schlagzeug während Henas Abwesenheit übernimmt. Wir freuen uns darauf, mit dir auf Tour zu gehen, Flavio!“

Doch immer mehr zeichnete sich in den letzten Monaten ab, dass Habegger nicht mehr so wirklich zur Band gehört, sich ins Privatleben zurückgezogen hat und inoffiziell längt von Mezzodi abgelöst wurde. Nun ist es seit gestern offiziell, die Band teilte über die sozialen Medien mit, dass der Wechsel einvernehmlich vollzogen wurde, da Habegger schon seit Längerem keine aktive Rolle mehr bei Gotthard spiele. Die Band veröffentlichte auch ein Statement von Habegger, in dem es heißt: „In meiner Freizeit wurde mir klar, dass ich meiner Familie in Zukunft von ganzem Herzen meine Aufmerksamkeit schenken wollte. Deshalb habe ich die schwere Entscheidung getroffen, die Band zu verlassen. Gotthard braucht einen Schlagzeuger, der 100% zur Band beitragen kann. Als Vater von zwei kleinen Kindern kann ich dem nicht mehr gerecht werden. Ich wünsche der Band alles Gute und danke meinen Bandkollegen für die großartigen und unvergesslichen 30 Jahre, die wir zusammen verbringen konnten.“

Auch Gitarrist Leo Leoni gab ein kurzes Statement ab: „Wir sind sehr traurig, nach so vielen Jahren ohne Hena weiterzumachen – aber wir respektieren seine Entscheidung. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft. Flavio hat in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrmals für Hena geholfen. Wir stellten schnell fest, dass er sowohl musikalisch als auch persönlich perfekt zur Band passte. Mit Flavio sind wir jetzt positiv für die Zukunft eingestellt!“

Last but not least meldet sich auch Neumitglied Flavio Mezzodi zu Wort: „Liebe G-Fans! Ich freue mich sehr, das neue Mitglied der G-Family zu sein und in der kommenden Zeit meinen Teil als Schlagzeuger für den unverwechselbaren Gotthard-Sound leisten zu können. Ich wünsche Hena und seiner Familie alles Gute für die Zukunft!“

Weitere Beiträge
Requiem: veröffentlichen neue Single nebst Lyric Video