Harpyie – Blindflug

“Sieben Jahre ist es schon wieder her, als der Blindflug in ein neues Abenteuer begann!“

Artist: Harpyie

Herkunft: Bad Oeynhausen, Deutschland

Album: Blindflug

Spiellänge: 41:10 Minuten +Bonus CD

Genre: Mittelalter Rock

Release: 26.01.2017

Label: Metalville (Rough Trade)

Link: http://www.harpyien.de

Bandmitglieder erst Release 2011:

Gesang – Allo die Windböe
Gesang, Geige –Mechthild Hexengeige
Flöten, Sackpfeifen, Gitarre – Garik Sturmbriger
Sackpfeifen – Michael von Ullrichstein
Gitarre – Podargo der Schnellfliegende
Bass – Gyroniums der Basstard
Schlagzeug, Gesang – Ocypus der Schnellfüßige

Tracklist CD1:

  1. Gen Siebenbyren
  2. Hundertdreyssig
  3. Niemand Meer
  4. Die Tanzende Schlange
  5. Blindflug
  6. Lunas Traum
  7. Hexe und Halunken
  8. Legenden
  9. König und Bettler
  10. Irrlichter

Tracklist CD2:

  1. Die Glorreichen Sieben
  2. Löwenherz (Akustik Version)
  3. Elisa (Subway To Sally Mix mit Simon Michael)
  4. Two Face (Soulbound Remix – Das Zweigesicht)
  5. Karneval Der Kreaturen (Orchestral Mix)
  6. Schöne Neue Welt (Mit Robert Robse Dahn von Eqilibrium)

Für Fans von Harpyie wartet das am 01.06.2011 erscheinende Album Blindflug in diesem Januar als Re-Release. Die Mittelalter Rocker aus Bad Oeynhausen haben dafür noch eine schicke Bonus CD zusammengestellt und das Artwork überarbeitet, welches mir deutlich besser gefällt als noch vor sieben Jahren.

Mein Fazit hat dennoch im Grundsatz bestand:

Mit dem Debüt Blindflug weht ein frischer Wind über eure Köpfe, dem an einigen Stellen zwar ein wenig die Puste ausgeht, der aber im gleichen Atemzug mit liebevoll zusammengestellten Stücken wieder mehr Energie erhält. Eine Alternative zu den Mittelalter-Halunken der ersten Stunde bilden Harpyie bereits jetzt. Mit Erfahrung, die in der nächsten Zeit ganz von alleine kommen wird, dürfte die noch junge Horde schnell zu einer Genreband werden, die sich auf die Überholspur setzt. Wohin die Reise dabei jedoch geht, steht aber in der schnelllebigen Musikszene noch in den Sternen. Der Startschuss ist ihnen auf jeden Fall schon einmal geglückt!

Nach sieben Jahren und den Werken Willkommen Im Licht, Freakshow und Anima hatten Harpyie mit Blindflug den Start gut genutzt und mit oben genannten Alben noch prägnantere Werke in den letzten Monaten erschaffen. Mittlerweile kann man Harpyie aus der deutschen Mittelalter Rock Szene kaum noch wegdenken. Ein wahnsinniger Sprung, wenn man sich mit dieser erneuten Veröffentlichung von Blindflug vor Augen führt, dass sie eben erst seit sieben Jahren aktiv im Musikbusiness mitwirken. Durch die Bonus CD merkt man direkt eins zu eins, wohin die Reise der Musiker gegangen ist und wohin sie noch gehen wird. Schluss ist bei Harpyie sicherlich noch lange nicht und die größten Erfolge dürften wohl noch in der Zukunft liegen.

Fazit: Für alle, die damals nicht zugeschlagen haben oder erst später mit Harpyie in Berührung gekommen sind ein perfekter Zeitpunkt, um die Sammlung zu vervollständigen. Dazu gibt es noch sechs weitere coole Stücke wie Schöne Neue Welt (Mit Robert Robse Dahn von Eqilibrium) oder Elisa (Subway To Sally Mix mit Simon Michael). Am Grundalbum hat sich bei der Bewertung nichts geändert, nur der Weg, der weiterhin nach oben zeigt, hat die Punkteskala in Verbindung mit den sechs weiteren Hymnen nach oben gedreht!

Anspieltipps: Die Tanzende Schlange und Hexe Und Halunken
Rene W.7.8
Leser Bewertung3 Bewertungen7
7.8

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Belzebubs – Pantheon Of The Nightside Gods