“Im Grindcore nix Neues“

Artist: Implore

Herkunft: Deutschland/Spanien

Album: Subjugate

Spiellänge: 33:33 Minuten

Genre: Grindcore/Crust

Release: 22.09.2017

Label: Century Media Records

Link:  https://www.facebook.com/imploreband?fref=ts

Bandmitglieder:

Gesang, Bass – Gabriel Dubko
Gitarre – Petro
Schlagzeug – Guido Montanarini

Tracklist:

  1. Birth Of An Era
  2. Loathe
  3. Cursed Existence
  4. Paradox
  5. Disconnected from Ourselves
  6. Totalitarian
  7. Patterns to Follow
  8. Ecocide
  9. Technology a Justification for Killing
  10. Cult of El
  11. Desolated Winds
  12. Boundary
  13. Untouchable Pyramid
  14. Gazing Beyound

Mit viel Wut und hoher Geschwindigkeit bolzen Implore seit 2012 durchs politische Grindcoregefilde und veröffentlichten mit Subjugate September 2017 ihr zweites Langspieleisen.

Das Trio spielt dabei Altbekanntes, an der Scheibe ist wirklich keinerlei Innovation zu finden, was man natürlich erst mal doof finden kann. Die Drei scheinen aber für das Aufwärmen bekannter Klangstrukturen so sehr zu schwärmen, dass die Lieder allesamt unheimlich motiviert klingen.

Und so kommt, wie es kommen muss: Die Platte rennt ihre gute halbe Stunde runter, und auch wenn man das Gefühl hat, dass man den einen oder anderen Riff schon ein paar Mal zu häufig gehört hat, wird das durch die Leidenschaft kompensiert, die die Jungs an den Tag legen.

Implore - Subjugate
Fazit: Implore wärmen zwar nur Bekanntes auf, haben da aber so einen Spaß dran, dass es einfach nur ansteckend wirkt. Subjugate wird wahrscheinlich auf keiner Top-Liste auftauchen, macht aber alles richtig. Ich hoffe, dass Album Nr. 3 dann auch eine eigene Signatur tragen wird; das könnte das Trio in unbekannte Bekanntheitsgefilde tragen!

Anspieltipps: Totalitarian
Gordon E.7.5
7.5Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

283Followers
382Subscribers
Subscribe
19,518Posts