Infinitas: öffnen zum dritten und vierten Mal ihre Proberaumtür

Schweizer Melodic Metaller zeigen sich einfallsreich in der konzertlosen Zeit

Auch nach Monaten legt das Coronavirus die Veranstaltungsbranche noch weitestgehend lahm. Zwar sind, je nach Region, vereinzelt schon wieder kleine Social Distancing Konzerte möglich, bei denen jede Menge Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sind, doch die großen Konzerte und Veranstaltungen sind und bleiben definitiv noch bis mindestens Ende des Jahres verboten. Wie es danach dann weitergeht, steht in den Sternen.

Aktuell sind viele Bands jedoch froh, wenn sie überhaupt auf die Bühne und so ein paar Euro in die leeren Bandkassen spülen können, selbst wenn sie dabei nur vor einer Handvoll Leute spielen. Die Melodic Metaller von Infinitas aus der Schweiz zeigen sich seit Beginn der Corona-Pandemie nicht zum ersten Mal einfallsreich, denn die Jungs und Mädels öffnen am Freitag, dem 30. Oktober 2020, und am Samstag, dem 14. November 2020, bereits zum dritten und vierten Mal ihre Proberaumtür und spielen öffentliche Bandproben in Form von privaten Feiern. So will man den Fans in einer Zeit, in der nahezu alle Konzerte ausfallen müssen, trotzdem eine Portion Livemusik bieten. Das Motto: Feiern wir, solange wir können! Da die ersten Proberaumkonzerte der Band bereits nach wenigen Stunden ausgebucht waren, folgt jetzt die Fortsetzung. Nun hört es sich zunächst einmal gewaltig an, wenn es heißt, nach wenigen Stunden ausgebucht, denn das schafft so manche ganz große Band nicht bei ihren Konzerten. Hier relativiert sich das allerdings etwas, denn es handelt sich ja nur um den Proberaum der Schweizer und bei der Türöffnung werden maximal zehn Besucher zugelassen. Bei den letzten Proberaum-Gigs konnten Interessenten gegen eine Spende von 35,00 CHF aufwärts in die Bandkasse an diesem sehr intimen Event teilnehmen, Getränke und Snacks natürlich inklusive. Diesmal wurde von der Band nichts speziell angegeben, nur das Spenden möglich sind. Definitiv eine einmalige Geschichte, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Wer Interesse hat, sollte sich schnellstens mit der Band unter https://www.facebook.com/infinitasband/ in Verbindung setzen, denn das baldige Sold out ist sicherlich vorprogrammiert.

Weitere Beiträge
Coppelius: LIVE auf dem Festum Vaporis 2020