Ingenium – Die Vergangenheit Wird Zum Albtraum

Aus wenig Geld möglichst viel herausgeholt

Filmtitel: Ingenium – Die Vergangenheit Wird Zum Albtraum

Sprachen: Deutsch

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch

Laufzeit: ca. 88 Minuten

Genre: Krimi, Thriller

Release: 30.10.2020

Regie: Steffen Hacker

Link: https://www.facebook.com/CameraObscuraFilmdistribution/

Produktion: Camera Obscura Filmdistribution

Schauspieler:

Maaß, Esther, Hoersch, Judith, Topol, Adrian, De Maeyer, Tony, Kramann, Augistin

Der Sci-Fi-/Thriller Ingenium – Die Vergangenheit Wird Zum Albtraum steht seit Ende Oktober bereit. Die Produktion stammt aus dem Hause Camera Obscura Filmdistribution und ist das Filmdebüt vom Regisseur Steffen Hacker. Als Kurzfilmidee entsprang nach Jahren langer Arbeit ein über 80 Minuten starker Film, der mit sehr wenig Budget gedreht wurde und trotzdem einen seriösen Anstrich bekommen hat. Nicht nur dieser Fakt beeindruckt, sondern ebenso die Tatsache, dass Steffen Hacker Ingenium aus eigener Tasche finanziert und mithilfe von Freunden und Kollegen in Thailand umgesetzt hat. Die Versionen stehen für Anhänger von Sci-Fi-/Thriller auf Blu-ray Disc und DVD im Mediabook bereit.

Die Story von Ingenium – Die Vergangenheit Wird Zum Albtraum:

Felicitas und Natascha teilen als Waisen und beste Freundinnen eine schicksalhafte Vergangenheit: Während Natascha in einer Irrenanstalt ihr Dasein fristet, kämpft Felicitas gegen wiederkehrende Albträume, deren Ursprung sie sich nicht erklären kann. Bis ihr Leben eines Tages vollends kopfsteht, als sie im Urlaub die Thailänderin Gai kennenlernt, die kurz darauf vor ihren Augen bei einem Überfall ermordet wird. Nach Felis Rückkehr nach Berlin kommen zu ihren Albträumen nicht nur Erinnerungslücken dazu, sie findet auch eine Nachricht auf ihrem Handy, die ihr Gai kurz vor ihrem Tod hinterlassen hat. Um diese zu entschlüsseln, benötigt Feli aber die Hilfe von Natascha – und bringt damit eine Kettenreaktion in Gang, die beide Frauen erkennen lässt, dass ihr Leben einer einzigen Lüge gleicht, aus der es keinen einfachen Ausweg zu geben scheint. Denn das Geheimnis ihrer Vergangenheit ist viel größer, als Feli es jemals erahnt hätte…

Ingenium – Die Vergangenheit Wird Zum Albtraum
Fazit
Ingenium ist sehenswert und unterhaltsam, zudem überzeugen überraschende und fesselnde Momente. Mit wenig Geld zu einem sehr ansehnlichen Ergebnis. Steffen Hacker zeigt auf, dass man mit ihm in den nächsten Jahren rechnen darf und sollte. Als VFX-Artist und Werberegisseur hat er bereits einen guten Ruf erarbeitet, der nun weiter mit Filmen aufpoliert werden soll. Ingenium kann man daher als gelungenen Einstand anpreisen. Handlung und Schauspielvermögen der einzelnen Protagonisten lassen Luft nach oben, alles andere wäre auch als Skandal zu bezeichnen, dafür liegen die Strukturen von großen Movies zu weit in der Ferne. Aus den Möglichkeiten wiederum wurde ein solides B-Movie gezaubert, das man ruhig mal konsumieren darf. Was mir persönlich noch gefällt, sind die umfangreichen Extras. Irgendwie ist es in den letzten Wochen in Mode gekommen, keine Extramaterialien mehr dazuzugeben. Wenn überhaupt, muss ein Film mit einem billigen Booklet leben, wo selbst die Bedienungsanleitung eines PS 1 Spiels spannender ist. Als Extras gibt es ein Making Of, Visual Effects, Outtakes, ein Musikvideo und Trailer und machen das Mediabook wirklich lohnenswert. Um trotzdem noch mal auf das Wesentliche zurückzukommen: die Schauspieler, die dem Drehbuch Leben einhauchen sollen. Die Qualitätsabrisse zu den Großen ihrer Zunft liegen offensichtlich auf dem Silbertablett. Ich bleibe trotzdem dabei, Daumen hoch für eine mutige Umsetzung und leidenschaftliche Leistung aller Beteiligten. Mal sehen, wohin uns die Reise vor allem vom Steffen Hacker in den nächsten Jahren führt.
René W.
7.8
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
7.8
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: