Killer Killed: veröffentlichen das Video zu „Dream Gone Bad“

"Reluctant Hero" erscheint am 20. November via Nuclear Blast Records

 

Killer Be Killed, Max Cavalera (Soulfly/ex-Sepultura), Ben Koller (Converge/Mutoid Man), Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan/The Black Queen) und Troy Sanders (Mastodon/Gone Is Gone), veröffentlichen die zweite Single vom kommenden Album Reluctant Hero (20. November, Nuclear Blast Records), und enthüllen das feurige live Video zu Dream Gone Bad.

Troy sagt über diesen Song: „Er handelt davon, die Ungewissheit zu zerschlagen und seinen eigenen Weg zu finden. Dream Gone Bad kam Max und mir sofort in den Sinn und rückblickend auf den Entstehungsprozess muss ich sagen, dass der fertige Song jetzt wirklich ein wahrgewordener Traum geworden ist.“

Der Track feierte gestern bereits Premiere bei Sirius XM’s Liquid Metal mit Jose Mangin. Das Video wurde unter der Regie von Jim Louvau und Tony Aguilera letzten Monat in Arizona gedreht.

Die unerwartete Ankündigung des zweiten Killer Be Killed Albums zusammen mit dem ersten Song der Band seit über sechs Jahren überraschte und erfreute die Fans: Deconstructing Self-Destruction (https://youtu.be/_PZOVkU6gAc). Metal Injection schreibt über den Track „Er wird euch den Kopf wegblasen“, Revolver titelt „Dynamisch“, Brooklyn Vegan erklärt ihn für „Hymnisch“ und Consequence of Sound ergänzt, dass die Band „aus allen Rohren feuert“. Beide Songs Dream Gone Bad und Deconstructing Self-Destruction betonen die einzigartige Zusammenstellung dieses Quartetts, bei dem sich Cavalera, Puciato und Sanders den Gesang auf Reluctant Hero komplett teilen. Das 11-Track Album wurde von Josh Wilbur (Lamb Of God/Gojira) produziert.

Der Reluctant Hero Vorverkauf ist bereits gestartet und die verschiedenen Formate des Albums sind hier zu finden:https://www.killerbekilled.com/reluctant-hero

Pre-saved, hört oder downloadet den Song und das Album auf allen digitalen Plattformen:  http://nblast.de/KBKReluctantHero.

Reluctant Hero Trackliste:

  1. Deconstructing Self-Destruction
  2. Dream Gone Bad
  3. Left Of Center
  4. Inner Calm From Outer Storms
  5. Filthy Vagabond
  6. From A Crowded Wound
  7. The Great Purge
  8. Comfort From Nothing
  9. Animus
  10. Dead Limbs
  11. Reluctant Hero

Killer Be Killed besteht aus Sänger/Gitarrist Max Cavalera (Soulfly/ex-Sepultura), Schlagzeuger Ben Koller (Converge/Mutoid Man), Sänger/Gitarrist Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan/The Black Queen) und Sänger/Bassist Troy Sanders (Mastodon/Gone Is Gone). Zum ersten Mal ließen die Herrschaften gemeinsam von sich hören im Jahre 2011 und der Namen Killer Be Killed kristallisierte sich 2013 heraus, bevor dann ein Jahr später das gefeierte Debutalbum auf die Menschheit losgelassen wurde. Zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne stand die Supergroup auf dem australischen Soundwave Festival. Das Revolver Magazin beschrieb die Band als „ungebunden“ und „gnadenlos experimentell„, während Metal Injection das Album als „kontrolliertes Chaos“ bezeichnete und Loudwire schrieb, dass die Band „ihre eigene Identität besitzt, obwohl sie wie Soulfly, The Dillinger Escape Plan und Mastodon klingt und somit die Fans von jeder Band glücklich stimmt„.

Weitere Beiträge
Generation Steel: Erster Trailer zu „The Eagle Will Rise“ veröffentlicht