Lonely Spring: Passauer bringen Emo-Rock back to life

Wer erinnert sich nicht gerne an die Zeit in der Bands wie My Chemical Romance, Papa Roach oder auch Silverstein die Musiklandschaft ordentlich aufwirbelten und Cover zahlreicher Zeitschriften zierten. Eine Zeit in der schwarzer Kajal und Nietenarmbänder zur Grundausstattung eines Jeden gehörten und man ohne sein Bandshirt niemals das Haus verlassen hätte. Für all diejenigen, die das alles ein klein wenig vermissen gibt es jetzt eine gute Nachricht – Lonely Spring ist gekommen, um die Szene neu zu entfachen und ihr frischen Wind einzuhauchen, und das ganz ohne wie eine billige Kopie ihrer Vorbilder zu wirken.

Trotz ihres jungen Alters konnten Lonely Spring schon viel von der Welt sehen und darüber hinaus auch als Vorband von Emil Bulls, Crazy Town oder aktuell als Special Guest von Our Last Night einige große Bühnen betreten. Es ist also höchste Zeit, dass Lonely Springs ihre Songs nicht nur auf den Brettern dieser Welt performen, sondern den Menschen auch bequem nach Hause liefern. Mit Strangers liefern sie die erste Singleauskopplung ihre kommenden Debüt-EP, die noch dieses Jahr erscheinen wird.

Hier kommst du zum Clip von Strangers:

STREAM

Gekonnt mischen die vier Jungs aus dem Südosten Deutschlands elektronische Charakterzüge moderner Genres mit denen von Größen der Rock- und Metalszene – raus kommt dabei eine explosive Mischung, die einen einerseits in Erinnerung schwelgen lässt und andererseits zum Tanzen und „Headbangen“ animiert. Und wie es sich für „Emo“-tionalen Rock gehört besitzen auch die Lyrics den nötigen Tiefgang, mit dem sich ein Jeder identifizieren kann, wenn man nur genau hinhört.

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: