Magma Rise – At The Edge Of The Days (10inch)

“Magma Rise melden sich mit neuem Song zurück!“

Artist: Magma Rise

Herkunft: Budapest, Ungarn

Album: At The Edge Of The Days (10inch)

Spiellänge: 12:58 Minuten

Genre: Rock, Doom Metal

Release: 03.11.2017

Label: Daredevil Records

Link: https://www.facebook.com/pg/magmarise/about/?ref=page_internal

Bandmitglieder:

Gesang, Bass – Holdampf Gábor
Gitarre – Hegyi Kolos
Gitarre – Herczeg László
Schlagzeug – Bánfalvi Sándor

Tracklist:

  1. At The Edge Of The Days
  2. A National Acrobat

Die Budapester Doom Rocker Magma Rise haben im November 2017 eine erneute Duftnote ihres Könnens an den Tag gelegt. Mit der At The Edge Of The Days (10inch) präsentieren die Osteuropäer über Daredevil Records einen spannenden Doom Metal Kracher, den alle Jünger der dumpfen Klänge auf einer 10″ Vinyl Scheibe limitiert auf 250 Stück genießen dürfen. Raritätensammler dürfte diese Veröffentlichung ebenfalls auf den Plan rufen und das zweifelsohne zu Recht! Fans von Magma Rise kommen natürlich auch auf herkömmlichem Wege an den neuen Song und das A National Acrobat Cover heran, welches im Original von Black Sabbath eingespielt wurde.

At The Edge Of The Days kann man ohne Probleme öfter laut aufdrehen. Alles an der Hymne wurde harmonisch abgestimmt. Sänger und Bassist Holdampf Gábor (ex-Maelstrom, ex-Mood, ex-Wall of Sleep, ex-Leukémia) kann ohne Abstriche überzeugen und verleiht Magma Rise einen spannenden Old School Anstrich, der die heutige frische Generation trotzdem anspricht. Seit den beiden ersten Alben Lazy Stream Of Steel und The Man In The Maze hat es das Quartett ruhiger angehen lassen. 2016 steht noch die EP False Flag Operation auf der Habenseite. At The Edge Of The Days macht Lust auf mehr und schürt zudem die Hoffnung, dass Album Nummer drei ebenfalls in den nächsten Monaten das Licht der Welt erblicken könnte. Solange muss man mit den gewaltigen sechs Minuten des Titeltracks vorlieb nehmen. Ebenfalls sechs Minuten lang der angesprochene A National Acrobat, wo ex-C.O.C. Sänger Karl Agell das Mikrofon ergreift. Eine wahnsinnig coole Nummer, die ich mir aber genauso gut mit Holdampf Gábor vorstellen könnte. Wie dem auch sei – ein starkes Cover, welches noch einmal das musikalische Verständnis von Magma Rise unterstreicht!

Fazit: Mehr davon bitte! Fünf Jahre ohne Longplayer ist definitiv eine zu lange Pause. Das Magma Rise noch großartige Doom Rock/Metal Kracher in der Zukunft servieren könnten macht diese Produktion klar. Eine Kaufempfehlung der At The Edge Of The Days (10inch) gibt es für alle, die Bands wie Black Sabbath, Crowbar, Cathedral, Pentagram oder Saint Vitus in der Schallplattensammlung besitzen. Denkt bitte daran: Es gibt nur 250 Platten, wovon die meisten schon einen Besitzer gefunden haben.

Anspieltipp: At The Edge Of The Days
Rene W.
8.5
Leser Bewertung1 Bewertung
10
8.5
Weitere Beiträge
Ivy Crown – Echo