Manilla Road: Mark Shelton ist letzte Nacht verstorben

Wir sind erschüttert und zutiefst traurig, euch mitteilen zu müssen, dass Mark „The Shark“ Shelton, gestern Nacht von uns gegangen ist.

Mark Shelton, einer der Godfather of Heavy Metal, Gründungsmitglied, Gitarrist und Kopf seiner Band Manilla Road, ist letzte Nacht, nach seinem Auftritt auf dem Headbangers Open Air Festival, im Elmshorner Krankenhaus verstorben.

Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Familie sowie seinen Freunden und seiner Band.

Wir durften seinem letzten Auftritt gestern Abend beiwohnen und werden ihn so in Erinnerung behalten: als der Vollblutmusiker, der er war, versunken in sein Gitarrenspiel und immer ein freundliches Wort zu seinen Fans (einen Bericht über das Festival könnt ihr in ein paar Tagen hier auf Time For Metal nachlesen).

Sänger Bryan Patrick schreibt auf seiner Facebook-Seite:
„Es macht mich sehr traurig heute bekannt zu geben, dass mein langjähriger Bruder und bester Freund seit 1981, durch die Tore von Walhalla getreten ist. Mögest du in Frieden ruhen, Mark W. Shelton!
In den nächsten Tagen werden mehr Informationen folgen. Außerdem wird eine Go-Fund-Me-Seite eingerichtet, um Mark zu seiner Familie zurückzubringen.
Mein Herz ist gebrochen. Bitte nehmt euch heute Zeit für eure Liebsten und nehmt sie in den Arm.“

R.I.P. Mark Shelton!

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: