Metal Hammer Paradise am 12. und 13.11.2021 im Ferienpark Weissenhäuser Strand (Vorbericht)

Das Indoor Event an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste kann losgehen

Event: Metal Hammer Paradise

Bands: Saxon, Blind Guardian, Subway To Sally, Clawfinger, Lucifer, Diamond Head, RAM, Iron Savior, Xentrix, Stormwarrior, Stallion, Damnation Defaced, Dirkschneider, Avatarium, Thundermother, Hällas, Brainstorm, Mystic Prophecy, Pyogenesis, Gold, Year Of The Goat, The Vision Bleak, Endseeker, Dragony, Other, Johnny Deathshadow

Datum: 12. und 13. 11.2021

Genre: Heavy Metal, Power Metal, NWoBHM, Heavy Metal, Rock, Horror Punk, Prog Rock, Speed Metal, Doom Metal, Horror Metal, Mittelalter Rock, Death Metal,

Besucher: ca. 4000

Ort: Ferienpark Weissenhäuser Strand

Veranstalter: Metal Hammer und FKP Scorpio

Kosten: Inklusive Übernachtung im Ein- bis Mehrbett Apartment ab 169 p. P. für zwei Tage. Ausverkauft

Links: https://www.metal-hammer-paradise.de/
https://www.fkpscorpio.com/

Nach langen Durststrecken gibt es Licht am Ende des Tunnels. Die schleswig-holsteinischen Festivals sind mit Masse abgesagt worden, so ist es erfreulich, dass zumindest das Indoor Festival am Weissenhäuser Strand, das Metal Hammer Paradise stattfinden kann. Welche coronakonformen Maßnahmen angesagt sind, ist noch nicht bekannt, aber es findet statt – sollte nicht noch etwas Unvorhergesehenes passieren. So kommen dieses Jahr wohl auch wieder bis zu 4000 Gäste in die Ferienanlage, um Bands wie die NWoBHM-Urgesteine von Saxon zu bewundern oder den Heavy Metal Pionieren von Blind Guardian zuzujubeln. Dabei wird wieder auf die große, im Zelt aufgebaute Maximum Metal Stage Bühne gesetzt. In den beiden anderen Locations, dem Baltic Ballroom und der Riff Alm werden weiter Acts (wieder knapp getaktet) auftreten. Dabei sind unter anderem Diamond Head, die ebenfalls dem NWoBHM zugeordnet werden können, aber auch Subway To Sally, Clawfinger oder RAM sind auf einer der Bühnen zu bewundern. Doom Metal von Avatarium oder Death Metal von Damnation Defaced werden ebenso zu hören sein wie Heavy Metal aus deutschen Landen. Brainstorm, Dirkschneider, Storm Warrior, Pyogenesis oder Iron Savior geben sich auf den Bühnen die PA in die Hand. Die genaue Einteilung und wer wann wo spielt, ist vor Ort bzw. auf der Homepage unter https://www.metal-hammer-paradise.de/index.php zu entnehmen. Noch sind hierzu keine weiteren Details bekannt.

Freuen darf man sich aber auf viele weitere Bands, die an den zwei Tagen das Herz des Metallers höherschlagen lassen sollten. Die Frauenpower von Thundermother wird sicherlich für ein krachendes Konzert sorgen. The Vision Bleak und Johnny Deathshadow werden mit ihrem Horror Metal für eine wohlige Atmosphäre sorgen, aber auch Storm Warrior und Lucifer werden die Menschen vor die Bühnen ziehen. Endseeker, Dragony, Other, Year Of The Goat und die Niederländer Gold sind ebenfalls mit dabei und werden uns einheizen.

Wer davon eine Auszeit benötigt, kann sich in einem der Restaurants ausruhen, um vielleicht ein leckeres Schnitzel oder italienische Gaumenfreuden zu genießen. In der Galerie werden wieder einige Händler ihre Waren feilbieten und somit ist für Abwechslung gesorgt. Vor dem eigentlichen Programm kann der erschöpfte Metaller im Badeparadies oder der Sauna neue Kräfte tanken. Der direkt vor der Ferienanlage liegende Strand lädt geradezu für Spaziergänge ein und die frische Ostseeluft vertreibt die Müdigkeit. Man kann die Zeit bis zum nächsten Konzert natürlich auch in seinem Apartment verbringen und als Selbstversorger den Geldbeutel schonen. Somit ist es ein bequemes Festival, das Bands, Komfort, gastronomische Vielfalt im Möwenbräu, in der Osteria oder dem Imbiss, das eigene Bett und kurze Wege vereint. Dieses Konzept geht seit sechs Jahren auf und das Indoor Festival ist immer dadurch sehr beliebt und immer schnell ausverkauft. Die Zwangspause hat nun glücklicherweise ein Ende.

Zum weiteren Rahmenprogramm gibt es leider noch keine Informationen, aber Überraschungen werden gern genommen. Langeweile wird bestimmt nicht aufkommen.