Metallica: feiern 30 Jahre „Black Album“ mit Jubiläums-Edition und Coveralbum

Manch andere Band kann sich eine saftige Scheibe abschneiden

1991 erschien das selbst betitelte fünfte Metallica Album, ein Wendepunkt in der Entwicklung der US-Band. Die renommierte Fachpresse kürte das sogenannte Black Album als Album des Monats und tatsächlich erklommen Frontmann James Hetfield und seine Jungs in der ersten Woche nach Erscheinen in zehn Ländern die Spitze der Albumcharts. 30 Jahre ist das nun her und das wird im Hause Metallica natürlich groß gefeiert. Doch nicht nur die US-Veteranen feiern ihr fünftes Werk, auch die Time For Metal-Kollegen René W. und Andreas B. widmeten dem Metallica Album bereits im Januar eine Zeitreise, die ihr hier nachlesen könnt.

Die Band hat sich zum großen Jubiläum natürlich auch etwas Großes einfallen lassen, denn wenn man im Hause Metallica eins weiß, dann, wie man solch ein Jubiläum gebührend feiert, denn es ist ja nicht das erste Großereignis dieser Art seit der Gründung 1981. Am 10. September 2021 erscheint somit eine Neuauflage des selftitled Black Album, aber natürlich nicht einfach nur in remasterter Form, denn das würde dem Ganzen nicht gerecht. Es wird geklotzt und nicht gekleckert und so wird es Metallica in verschiedenen remasterten Versionen geben, so auch als Remasterd Deluxe Box Set für schlappe 250,00 €, welches dann aber ein Doppelvinyl des Black Album, eine Sad But True-Picture-Disc, drei Livevinyls, sage und schreibe vierzehn CDs, sechs DVDs mit unveröffentlichtem Material, vier Tourpässe, ein Schlüsselband, drei Plektren, einen Textordner und ein 120-seitiges Buch enthält. Da kann sich doch manch andere Band eine saftige Scheibe von abschneiden.

Doch damit natürlich noch nicht genug, denn zeitgleich erscheint am 10. September das The Metallica Blacklist-Coveralbum in digitaler Form, für das man sich jede Menge Kollegen ins Boot geholt hat. Am 1. Oktober erscheint das Blacklist Album dann in physischer Form, denn man will ja schließlich auch was in der Hand und nicht nur auf den Ohren haben. Blacklist enthält dann Features der ganz besonderen Art, denn man hat nicht nur langhaarige Bombenleger dazu eingeladen. So sind u.a. Miley Cyrus, Elton John, Corey Taylor, Weezer, Royal Blood, Biffy Clyro, Ghost, Juanes, The Neptunes, Volbeat, The Hu, Dave Gahan … u.v.m. beteiligt. Insgesamt über 50 Künstler und Bands hatten ihre Finger im Spiel, eine Auflistung dieser und der Songs findet ihr weiter unten.

Beide Alben erscheinen über das bandeigene Blackened Recordings Label und sämtliche Erlöse gehen zu gleichen Teilen an die Metallica Charity-Organisation All Within My Hands und an World Central Kitchen. Respekt!

Ein erster Appetizer in Form von Nothing Else Matters interpretiert von Miley Cyrus feat. WATT, Elton John, Yo-Yo Ma, Robert Trujillo & Chad Smith ist bereits online.

Und auch einen zweiten Appetizer in Form von Enter Sandman interpretiert von Juanes gibt es schon auf die Ohren.

Tracklist von The Metallica Blacklist:

Alessia Cara & The Warning – Enter Sandman
Mac Demarco – Enter Sandman
Ghost– Enter Sandman
Juanes – Enter Sandman
Rina Sawayama – Enter Sandman
Weezer – Enter Sandman
Sam Fender – Sad But True (live)
Jason Isbell – Sad But True
Mexican Institute Oo Sound Feat. La Perla & Gera MX – Sad But True
Royal Blood – Sad But True
St. Vincent – Sad But True
White Reaper – Sad But True
YB – Sad But True
Biffy Clyro – Holier Than Thou
The Chats – Holier Than Thou
OFF! – Holier Than Thou
PUP – Holier Than Thou
Corey Taylor – Holier Than Thou
Cage The Elephant – The Unforgiven
Vishal Dadlani, Divine, Shor Police – The Unforgiven
Flatbush Zombies Feat. DJ Scratch – The Unforgiven
Ha*Ash – The Unforgiven
Jose Madero – The Unforgiven
Moses Sumney – The Unforgiven
J Balvin – Wherever I May Roam
Chase & Status Feat. Backroad Gee – Wherever I May Roam
The Neptunes – Wherever I May Roam
Jon Pardi – Wherever I May Roam
Sebastian – Don’t Tread On Else Matters
Portugal. The Man Feat. Aaron Beam – Don’t Tread On Me
Volbeat – Don’t Tread On Me
The Hu – Through The Never
Tomi Owo – Through The Never
Phoebe Bridgers – Nothing Else Matters
Miley Cyrus Feat. WATT, Elton John, Yo-Yo Ma, Robert Trujillo, Chad Smith – Nothing Else Matters
Dave Gahan – Nothing Else Matters
Mickey Ermot Kennedy – Nothing Else Matters
Mon Laferte – Nothing Else Matters
Igor Levit – Nothing Else Matters
My Morning Jacket – Nothing Else Matters
PG Roxette – Nothing Else Matters
Darius Rucker – Nothing Else Matters
Chris Stapleton – Nothing Else Matters
Tresor – Nothing Else Matters
Goodnight, Texas – Of Wolf And Man
Idles – The God That Failed
Imelda May – the god that failed
Cherry Glazerr – My Friend Of Misery
Izia – My Friend Of Misery
Kamasi Washington – My Friend Of Misery
Rodrigo Y Gabriela – The Struggle Within

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: