Pirates In Black: segeln ab sofort mit ihrem Heavy Rock Debütalbum unter schwarzer Totenkopfflagge

Die deutschen Heavy Rocker Pirates In Black enterten am 29.11.2019, mit ihrem eindrucksvollen wie überraschenden selbst betitelten Debütalbum, die Hard ’n’ Heavy Szene-Gewässer. Mit einem erfrischenden Mix aus Heavy Rock, Hardrock und einer Buddel voll Rum glänzt ihr über Dr. Music Records erscheinendes Album genau so hochprozentig, wie es Freunde von Bands wie Running Wild, Black Sabbath oder Black Label Society mögen. Produziert von Captain Falo Faltu und Pirates In Black wird das in finsteren Spelunken zusammen mit Vanize Sänger Peter Dirkschneider an den Reglern aufgenommene und gemischte, sowie von Ralf Kappmeier gemasterte Album der wilden Meute mit seinen zehn Songs ab heute frei nach dem Bandmotto ‘Merciless. Lawless. Heavy. Rock’ für gehörige Unruhe sorgen und seine Spuren hinterlassen!

Die Metal Presse schließt sich der glorreichen Kaperfahrt auch gleich an und tönt aus dem Ausguck:
Hardline Magazin: […] eine zeitlose, kitschfreie Hardrock Scheibe ohne Keyboards. Gute Sache!
MyRevelations.de: […] die gute Gitarrenarbeit mit gefühlvollen Soli wie bei All Alone, der kernige aber melodiöse Gesang und der echt klingende Gesamtsound lassen mich dieses Scheibchen gerade zu späterer Abendstunde gerne mal auflegen. […] ganz guter Hardrock!
Metal-Only.de: Pirates In Black macht Spaß! […] eine durchweg solide Platte, die live ziemlich gut funktionieren dürfte und zum kräftigen Kopfnicken einlädt.
Hellfire-Magazin.de: […] ein ordentliches Debüt […] bei dem Freunde erdigen Hardrocks sicherlich gut bedient werden.
MetalGlory.com: Fette Riffs in Sabbath Tradition, melodiös mit hohem Stampf- und Bangfaktor, sauber und druckvoll produziert. […] Das Album ist abwechslungsreich und umfasst die ganze Bandbreite von Uptempo Nummern über stampfende Rocker bis zu ruhigeren Klängen. […] Ich hoffe das Album findet den Weg zu all denjenigen, die auf gut gemachten traditionellen Heavy Rock Sound stehen.

Leinen los und volle Fahrt voraus! Das Album der wilden Vier ist bei folgenden Shops für alle interessierten Seebären und Landratten verfügbar: Nuclear Blast | Amazon | Thalia | Saturn | Media Markt | Buecher.de | Weltbild | Grooves | ExLibris | WOM | JPC | Moluna | iTunes | Google Play | SMStracks | Spotify | Apple Music | Deezer | Tidal

Kraftstrotzende Gitarren treffen auf Bass und ein Schlagzeugspiel, das einem einen ordentlichen Schlag in die Magengrube verpasst. Seit 2016 durchsegelt die Bande unter Captain Falo Faltu am Gesang trübe Gewässer. Gemeinsam mit Quartermaster Accu Becher an der Gitarre, Tieftöner Gunner Carl Clover und dem Powder Monkey Hans Heringer am Schlagzeug brandschatzt die wilde Crew aus der Heavy Rock Szene die Clubs und Festivals. Die Songs beschäftigen sich inhaltlich mit Piraterie, aber auch mit Geschichten von menschlichen Schicksalen und politischen wie gesellschaftlichen Verstrickungen der Gegenwart. Musikalisch warten die Seeräuber mit gehörigen Grooves, räuberischen Hymnen und Rock ’n’ Roll Passagen auf, bei denen kein Holzbein still steht. Pirates In Black sorgen auf ihrem Debütalbum für beste Heavy Rock Unterhaltung und nicht nur Fans der genannten Bands sollten ab sofort mehr als ein Ohr riskieren und Captain Falo Faltu und seinen Mannen über die sieben Weltmeere folgen. Bereits den Heimathafen verlassen hat das erste Musikvideo zur Bandhymne und für den Album-Teaser wurde der erste Ankerplatz unter angesteuert. Mit My Name feuerten die Piraten vor einem Monat ihre zweite Single samt Musikvideo aus vollen Rohren!

 

My Name: https://youtu.be/e-LT2Vej9Tk
Album-Teaser: https://youtu.be/5nYkFOlrORY

Wer den Piraten nun auf rauer See begegnen möchte, sollte in den folgenden Spelunken vorbeischauen:
29.11.2019 DE-Wuppertal, Alte Schlosserei (Release Show)
07.12.2019 DE-Bochum, Rockpalast (Quarterfinal SPH Music Masters)
18.01.2020 DE-Haan, Rockin’ Rooster w/ Dreams In Chains

Die Online Heimatbucht der Freibeuter ist unter www.pirates-in-black.de zu finden und auch bei Facebook und Instagram segeln die Abenteurer durch die stürmische Social Media See. Weitere Infos sind zudem unter www.dr-music-promotion.de zu finden.

Weitere Beiträge
Shark Island: Datum für CD-Fassung des Albums „Bloodline“