Private Eyes (Staffel 2)

“Leicht verdauliche Krimiserie zum Wohlfühlen!“

Filmtitel: Private Eyes (Staffel 2)

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: ca. 761 Minuten + Bonus

Genre: Krimi, Komödie

Release: 22.02.2019

Regie: Jason Priestley

Link: https://www.edel.com/de/home/

Produktion: Edel:Motion

Schauspieler:

Jason Priestley
Matt Shade
Cindy Sampson
Angie Everett
Barry Flatman
Don Shade
Jordyn Negri
Juliet Shade
Samantha Wan
Zoe Chow

In der kanadischen Serie Private Eyes dreht sich das meiste um den ehemaliger Eishockey-Profispieler Matt ‚Shadow‘ Shade (Jason Priestley), der als Privatdetektiv fungiert. Mit der Fähigkeit Menschen zu lesen und ihre nächsten Schritte vorherzusagen ist er eine Art Provider. Zusammen mit seiner Partnerin, der attraktiven und intelligenten Angie Everett (Cindy Sampson), löst er spannende Fälle und setzt die Gabe ein pfiffig dem Gegenspieler im Kopf einen Schritt voraus zu sein. Weitere wichtige Rollen werden mit Barry Flatman als Shades Vater Don und Jordyn Negri als Shades 14-jährige Tochter Jules bestückt. Auch die 2. Staffel von Private Eyes, die wir uns heute einmal anschauen und die seit Freitag, dem 22.02.2019 als DVD und Download zu erwerben ist, bildet eine gelungene Mischung aus ergreifenden Fällen mit einer guten Portion Humor. Action mit reichlich Augenzwinkern bieten die rund 13 Stunden abwechslungsreiche Folgen nebst 36 Minuten Bonusmaterial. Die im Produktionsland Kanada erfolgreichste neue Drama-Serie im Frühjahr/Sommer 2016 wurde bereits in über 110 Länder verkauft und überzeugt vor allem durch die scharfzüngigen Wortgefechte der beiden sympathischen Hauptfiguren.

Das Bonusmaterial umfasst die Einführung in die zweite Staffel und macht den Einstieg für neue Krimifans einfacher. Zudem gibt es einen Einblick hinter die Kulissen. Wer dann noch nicht genug hat, bekommt aus verschiedenen Gesichtspunkten noch erfrischende Featurettes.

Fazit: Auch wenn man jetzt erst einsteigt, kommt man schnell in die Handlung der beiden Hauptcharakter herein. Wie bei den meisten Krimiserien schließen einzelne Fälle ab und übergreifende Handlungen werden nicht zu eng gewoben, dass man nicht schnell in diese herein finden könnte. Obwohl ein paar Stellen etwas kantig wirken, ist die Serie eine erfrischende Krimikomödie, die man nicht in allen Belangen zu ernst nehmen sollte. Der Hauptverdienst des Vergnügens geht an die beiden Hauptdarsteller. Stargäste pushen die vor allem in Nordamerika angesagte Serie, die auch bei uns in Europa immer besser ankommt. Lohnt es sich noch auf den Zug Private Eyes aufzuspringen? Meine Antwort: Wenn nicht jetzt, wann dann, um nicht noch weiter zurückzufallen. Passend zum Verkaufsstart kann man direkt beide Staffeln erwerben und Private Eyes aufsaugen. Charismatisch, mit einem lächelnden Auge und dem Hang zu feinen Storys, die den Zuschauer nicht zu sehr beanspruchen, macht die Regie um Jason Priestley alles richtig, wenn es darum geht, für eine nette Abendunterhaltung nach langen Arbeitstagen zu sorgen.
Rene W.7
Leser Bewertung0 Bewertungen0
7

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Northtale – Welcome To Paradise