Rainbow In The Dark – Die Autobiografie von Ronnie James Dio

Gemeinschaftsarbeit um das Vermächtnis von Dio

Buchtitel: Rainbow In The Dark – Die Autobiografie von Ronnie James Dio

Sprache: Deutsch

Seitenanzahl: 224 Seiten

Genre: Autobiografie

Release: 27.08.2021

Autor: Ronnie James Dio, Mick Wall und Wendy Dio

Link: www.ip-verlag.de

Verlag: IP Verlag

Buchform: gebundenes Buch, eBook

ISBN-Nummer: 978-3-940822-15-4

Ronnie James Dio ist nicht einfach nur ein Name eines Sängers. Dio war schon vor seinem Tod im Mai 2010 Kult und eine lebende Legende, die nun leider seit mehr als elf Jahren nicht mehr unter uns wandelt. Der US-amerikanische Hard Rock und Heavy Metal Sänger drückte mit seiner markanten Stimme und seinem ganz eigenen Charme den Songs seinen Stempel auf. Von Elf, über Rainbow, die wohl größte Metal Band der Anfänge Black Sabbaths, bis hin zu seinen beiden Herzensprojekten Dio und Heaven And Hell: Der Frontmann überzeugte bis zur letzten Sekunde seines aufregenden Lebens. Jetzt noch zu erwähnen, dass er im Rock und Heavy Metal zu einem der bedeutendsten Sänger aller Zeiten gehört, sollte selbstredend sein. Mit Rainbow In The Dark – Die Autobiografie von Ronnie James Dio hat das Warten für viele eingefleischte Anhänger endlich ein Ende. Durch viele helfende Hände, seiner Frau Wendy Dio und Mick Wall war es möglich, 224 Seiten mit Erzählungen rund um das Leben von Ronnie James zu füllen. Bunt wie seine Ausstrahlung und Gedanken ziert der Regenbogen das Vermächtnis um Rainbow In The Dark. Die Pommesgabeln und das leicht verschmitzte Lächeln des Amerikaners lassen aufgeregt schnell die erste Seite des Buches aufschlagen, auf das wir jetzt eingehen wollen.

Bereits das Vorwort von Ronnies Ehefrau Wendy Dio ergreift den Leser und lässt eine Reise durch verschiedenste emotionale Höhen und Tiefen mehr als erahnen. Dio selber brachte diese Autobiografie auf den Weg. Das Ende sollte offenbleiben, schließlich sollte der Krebs besiegt werden und in den kommenden Jahren das Gute über der dunklen Krankheit thronen. Daraus wurde leider bekanntlich nichts. Dio hat viel bzw. fast alle Hürden gemeistert und Schlachten zu seinen Gunsten geschlagen bis auf diese eine, die im Jahr 2010 die Metalwelt in tiefe Trauer stürzte. Nach seinem Tod sollte dieses Buch zeitnah erscheinen. Wendy war jedoch länger nicht durch die sehr intensive Bindung in der Lage, diese persönlichen Zeilen weiterzuführen. Wer möchte Frau Dio das übelnehmen? Keiner – und so steht die Metalwelt im Jahr 2021 abermals still, weil der gottgleiche Ronnie James Dio aufs Neue seine Stimme erhebt.

Neben Wendy arbeitete der langjährige Wegbegleiter Mick Wall sehr intensiv daran, dieses Vermächtnis fertigzustellen. Geld war nie der Antrieb für sein Schaffen. Klar hat dieses seine Arbeit erleichtert, jedoch nicht die Leidenschaft verstärkt, seine Gedanken zu bündeln und umzusetzen. Das Wichtigste waren neben seiner Frau die Freunde und viele unzählige Fans, denen er persönlich dankt. Neben sehr privaten, schriftlich fixierten Einblicken unterstreichen Bilder den tiefen Sprung in das Leben des Rock-Großmeisters. Rainbow In The Dark – Die Autobiografie von Ronnie James Dio ist nicht einfach nur eine Geschichte, sie ist das Leben von Dio und könnte nicht spannender sein.

Rainbow In The Dark – Die Autobiografie von Ronnie James Dio
Fazit
Umfangreich, tiefgründig und ergreifend: Rainbow In The Dark - Die Autobiografie von Ronnie James Dio bringt viele Geschichten und Anekdoten an den Tag, die ein musikinteressierter Fan wissen sollte. In Fullham wurde Gras gekauft, das sich als englischer Rasen herausstellte. Wenige Pfund pro Woche machten ihn zum Kartoffeljunkie. In den Zeiten mit seinen Bands erlebte er viele Abenteuer und schaffte meist, das Unmögliche eben doch noch möglich zu machen. Geschrieben ist das Buch sehr offenherzig, nimmt den Leser gleich ein und baut ihm behutsam ein Zuhause. Schnell springt man in die Rolle von Dio und erlebt sein Leben in nur 224 Seiten hautnah mit. Elf Jahre hat das Fertigstellen nach dem Tod von Ronnie gedauert und wie so oft trifft das Sprichwort zu: In der Ruhe liegt die Kraft. Dio hätte es ganz sicher nicht anders gewollt und dürfte mit diesem Ergebnis sehr zufrieden sein.
René W.
9.2
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.2
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: