Redemption: Veröffentlichen Anfang 2016 ihr neues Album “The Art of Loss” über Metal Blade Records

REDEMPTIONs sechstes Album ‘The Art of Loss‘ ist fertig und erscheint im Frühjahr 2016 auf Metal Blade Records. Die neun Songs in über 70 Minuten Spielzeit warten mit herausragenden Gästen auf und demonstrieren einmal mehr REDEMPTIONs einzigartige Mischung aus Leidenschaft, Melodie, Biss und Komplexität.

Die Band aus Los Angeles ist das Baby von Nick van Dyk (Gitarre, Keyboard) und zählt außerdem den renommierten Prog-Sänger Ray Alder (Fates Warning, Engine), Bassist Sean Andrews und Drummer Chris Quirarte neben Gitarrist Bernie Versailles zu ihren Reihen, wobei letzterer bis auf weiteres aus gesundheitlichen Gründen pausiert.

Als Aushilfe rekrutierte man einen der stärksten Gitarristen überhaupt, um van Dyks Spiel zu ergänzen. “Wir dürfen uns glücklich schätzen, mit einer Reihe atemberaubender Musiker zusammengearbeitet zu haben“, beginnt van Dyk. “Zunächst freue ich mich darüber, dass uns Chris Poland sein überragendes Talent als Special Guest auf diesem Album zur Verfügung gestellt hat. Sein einzigartiger Stil ist auf den meisten Songs zu hören und rückt die Musik in ein sehr interessantes Licht, während er an seine früheren Bands gemahnt, die man ja nicht weiter nennen muss. Zudem dürfen wir uns mit genialen Beiträgen von Marty Friedman, Chris Broderick und Simone Mularoni brüsten -allesamt super Klampfer, die viel zum Gelingen diesem Album leisteten.

Im energetischen Thirty Silver kommt es zu einer Premiere: erstmals spielen Poland, Friedman und Broderick zugleich in einem Song – Fans dieser Weltklassemusiker werden Bauklötze staunen.

Ferner covern REDEMPTION den Klassiker Love Reign o’er Me von The Who als Duett zwischen Alder und Gastsänger John Bush. “Die Verbindung von Rays voller, melodischer Stimme und Johns Hingabe in diesem Song Machen ihn wirklich zu etwas Besonderem“, so van Dyk. “Daltreys Original-Performance ist eine der beeindruckendsten Gesangsdarbietungen der Rockgeschichte und John wird ihr vollends gerecht.

Zu den neun Songs der regulären Veröffentlichung erscheinen in Europa und Japan Versionen mit Bonustracks, jeder mit alternativen Fassungen von Songs, die das Gitarrenspiel von Poland, Friedman, Broderick und Mularoni ins Schlaglicht rücken. Außerdem enthält die europpäische Edition noch ein Cover (A Great Big Worlds “Say Something“), das Alder mit van Dyks Tochter Parker singt. Sie ist damit erstmals auf einem Tonträger zu hören, nachdem sie selbst im Lauf der Jahre Gegenstand mehrerer Songs von REDEMPTION war.

Die CD wurde in den dänischen Jailhouse Studios von Produzentenlegende Tommy Hansen (Helloween, Pagan’s Mind, Pretty Maids, etc.) gemischt, der seit REDEMPTIONs 2009er Album Snowfall on Judgment Day mit der Band arbeitet. Das Artwork – das aufwändigste der Gruppe bisher – stammt wieder von ihrem langjährigen Zuarbeiter Travis Smith.

REDEMPTION – ‘The Art of Loss‘ Trackliste
1. The Art of Loss
2. Slouching Towards Bethlehem
3. Damaged
4. Hope Dies Last
5. That Golden Light
6. Thirty Silver
7. The Center of the Fire
8. Love Reign o’er Me
9. At Day’s End

Weitere Details zu ‘The Art of Loss‘ bald!

Quelle: www.metalblade.com

Weitere Beiträge
Bang Your Head!!!: Deutsche Hard Rocker mit Special Show in Balingen