Slime: neuer Song „Hölle“ / Album „Wem Gehört Die Angst“ nächsten Freitag auf Arising Empire

Die Punk-Institution Slime feiert das 40-jährige Band-Bestehen mit dem neuen Album Wem Gehört Die Angst, das nächsten Freitag auf Arising Empire erscheinen wird. Mit Hölle verkürzt das Quintett die Wartezeit und präsentiert einen weiteren Vorgeschmack:

Zuvor zeigten Slime den Titeltrack des Albums samt Video. Auf Wem Gehört Die Angst bleibt die Band ihrer Linie treu und thematisiert wichtige gesellschaftliche Probleme wie Wut, Aktivismus und den andauernden Kampf gegen Faschismus.

 
Das Album kommt auf CD und erscheint außerdem exklusiv und limitiert als LP in Schwarz sowie in drei verschiedenen Farben (200 je Farbe) bei Flight13Coretex und dem Nuclear Blast Mailorder
 
Wer Slime live erleben möchte, hat an den folgenden Terminen die Möglichkeit:
 
 Durch alle Höllen und Tiefen-Tour
13.03. D Berlin, SO 36 (Zusatzshow)
14.03. D Berlin, SO 36 (Sold Out)
20.03. D Hamburg, Große Freiheit 36
03.04. D Trier – Mergener Hof
04.04. D Aachen – Musikbunker
17.04. AT Bregenz – Between
18.04. CH Bern – Dachstock
 
Wem Gehört Die Angst-Tracklist:
01. Wem Gehört Die Angst
02. Paradies
03. Hölle
04. Die Suchenden
05. Wenn Wir Wollen
06. Ebbe Und Flut
07. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein
08. Weisser Abschaum
09. Die Masse
10. Fette Jahre
11. Kein Mensch
12. Odyssee
13. Solidarity
 
Weitere Infos:
 
Slime, das ist eine Institution, die es mit Unterbrechung jetzt schon seit den Achtziger Jahren gibt und die den politischen Punkrock in Deutschland geprägt haben wie kaum eine andere Band.
 
Sie befindet sich jetzt im zehnten Jahr nach ihrer Reunion, und das ist verdammt gut so. Denn nach wie vor brauchen wir starke Stimmen gegen Rechts, nach wie vor brauchen wir Punk und nach wie vor brauchen wir Slime. Die Slime Gründungsväter Dirk Jora (Gesang), Elf (Gitarre), Christian Mevs (Gitarre) und die hinzugekommenen Mitgliedern Nici (Bass) und Alex Schwers (Drums) scheinen sich ihrer Verantwortung bewusst und haben nun gemeinsam ihr drittes Studioalbum seit ihrer Wiedervereinigung eingespielt.
 
Ob nun biografisch wie z.B. bei Ebbe und Flut oder standfest wie in Paradies, wo es um Menschen geht, die herrschende Umstände schon immer hinterfragt haben. Oder aber als klare politische Kampfansagen gegen die Nazifizierung des Abendlandes. Die Toten Wollen Wieder Alleine Sein, Weißer Abschaum, der Titelssong Wem Gehört Die Angst, Fette Jahre – die neuen Punkrock-Hits jenseits der Hits sind schonungslose Betrachtungen einer Zeit, in der Dunkelbraun wieder ungestört marschiert und in den Parlamenten sitzt. Und all das im klassischen Slime-Gewand: Treibend, wütend, melancholisch, aber immer hymnisch und direkt.
Weitere Beiträge
Nightwish: Marco Hietala ab sofort kein Bandmitglied mehr