Soen: kündigen neues Album „Imperial“ für Januar 2021 an und enthüllen Single/Lyric Video von „Antagonist“

EU-Tour für Frühling 2021 bestätigt

Die provokativ-herrische wie bezaubernde schwedische Metal-Kombo Soen wird am 29. Januar 2021 ihr fünftes Album Imperial via Silver Lining Music veröffentlichen. Gründungsmitglieder Joel Ekelöf (Vocals) und Martin Lopez (Drums), zusammen mit Lars Enok Åhlund (Keyboard und Gitarre), Oleksii “Zlatoyar” Kobel (Bass) und Cody Ford (Lead-Gitarre) haben nie davor zurückgeschreckt, unsere Wahrnehmungen vom Leben und Menschlichkeit herauszufordern.

Imperial führt Soen’s einzigartige Reise durch die Psyche unserer Spezies und das Rätsel unserer Zeit fort. Acht knackige, scharfe und überraschend konstruierte Songs umspannen Frustration, Reflektion und Hoffnung, was Imperial zur grimmigsten und dynamischsten Veröffentlichung von Soen’s Weg macht, einer, der weiterhin tiefgehend therapeutisch sowohl für die Hingebungsvollen Anhänger der Gruppe sein wird wie auch für die Band selbst.

“Ich versuche, mein Leben so echt wie möglich zu gestalten, aber ich glaube die Musik und Natur von Soen ist der einzige Ort, an dem ich wirklich, wirklich ich selbst sein kann” erklärt Martin Lopez. “Wenn ich zu Hause bin, Musik und Texte schreibe, dann kann ich mich genau da richtig ausdrücken, frei von irgendeinem Urteil und voll totaler Freiheit.”

Imperial wurde von Iñaki Marconi und der Band produziert, gemischt und gemastert von Kane Churko, der schon mit Ozzy Osbourne und Bob Dylan gearbeitet hat. So schenkt Churko Songs wie Illusion, Modesty und dem epochalen Finale Fortune eine Dimension und Reichhaltigkeit, mit denen sie mehr Hörer und Geister erreichen werden. Die ungeheure Kraft und Poesie in Soen’s Dynamiken sind vollkommen ausgefertigt und feingeschliffener denn je zuvor, etwas, das perverserweise ein Produkt der COVID-19-Pandemie ist.

“Offensichtlich ist es eine verrückte, schreckliche Sache für jeden gewesen und für uns als Band war es wirklich frustrierend, keine Shows spielen zu können,” so Martin Lopez, “aber es hat uns auch ein klares Zeitfenster an Möglichkeiten geschenkt, dieses Album komplett zu realisieren. Wir waren in der Lage, 12 Stunden am Tag über viele Monate zu investieren, um Imperial an den Ort zu wuchten, an dem wir es wahrhaftig haben wollten. Vorrangig arbeiteten wir am Groove und Flow des Albums.”

Die Lead-Single Antagonist stürmt die Pforten mit einem massiv heftigen Riff als Vorsatz, gefolgt von einer epochalen Verschmelzung von Stärke, Schönheit und Missachtung gegenüber den weltweit dunkelsten Machttechnikern, eingefangen von den Lyrics ‘Dependency dampens the wild / Inequity weighs down the motion of progress / Life isn’t just to survive.’

Seht hier das brandneue Video zu Antagonist [Regie von Zev Deans, Specialeffekte/Make-up von Beatrice Sniper].

“Wir werden immer eine Band sein, die den alten Willen in sich trägt, für die Freiheit zu kämpfen und all die wichtigen Dinge im Leben, die Menschen, der Underdog”, führt Lopez fort. “Ihr müsst die dicken Fragezeichen auf euch nehmen, wie: Was zur Hölle machen wir mit unseren Leben und wo ist all die Empathie? Warum prüfen und unterdrücken wir uns immer weiter selbst als Spezies?”

Imperial ist ein Album, das seine Hörer direkt mitnimmt und noch lange nach dieser Verrückten Zeit standhalten wird. Mit seinen reichen Details ist es dazu bestimmt, ein Klassiker im Metal dieser Ära zu werden.

“Auf unserem Weg finden wir Inspiration im traurigen Fakt, dass die Welt sich immer weiter polarisiert, dass es komplizierter wird, es keinen Konsens mehr gibt und Menschen nicht mehr miteinander klarkommen.” sagt Ekelöf. “Wir machen weiter und versuchen zu verstehen, warum und wie uns das alle beeinflussen wird.”

Soen sind ein unbestreitbares Chiffre für alles, was um uns herumwirbelt, etwas, das sich absondert von seinesgleichen, auf Jahre hinaus. Imperial ist der aktuelle, wirkmächtige, unübersehbare Kommentar ihrer Reise.

Soen können es nicht erwarten, ihr neues Material auf die Straße zu bringen, wesewegen sie auch den ersten Teil ihrer Imperial European Tour 2021 verkünden, der im Frühling in Oslo, Norwegen beginnen wird. Mehr Shows werden bald veröffentlicht; Tickets und zusätzliche Informationen sind hier zu finden.

Tour Dates:
6. April – John Dee, Oslo – Norwegen
7. April – Pustervik, Gothenburg – Schweden
8. April – Posten, Odense – Dänemark
9. April – Hellraiser, Leipzig – Deutschland
10. April – Proxima, Warsaw – Polen
11. April – Fraanz, Berlin – Deutschland
13. April – Colos Saal, Aschaffenburg – Deutschland
14. April – Z7, Pratteln – Schweiz
15. April – Backstage Halle, Munich – Deutschland
16. April – Revolver Club, San Donà di Piave – Italien
17. April – Largo Venue, Rome – Italien
20. April – Magazzini Generali, Milan – Italien
21. April – Luxor, Cologne – Deutschland
22. April – o2 Academy Islington, London – Vereinigtes Königreich
23. April – Melkweg, Amsterdam – Niederlande
25. April – Logo, Hamburg – Deutschland
28. April – Klubben, Stockholm – Schweden
30. April – Olympia, Tampere – Finnland
1. Mai – Tavastia, Helsinki – Finnland

Imperial wird am 29. Januar 2021 via Silver Lining Music veröffentlicht. Verfügbar als CD-Digipak, Vinyl-Album, in allen digitalen Formaten und als spezielle D2C-Bundles. Pre-Order http://soenmusic.com/tourdates/

Imperial Tracklist:
1. Lumerian
2. Deceiver
3. Monarch
4. Illusion
5. Antagonist
6. Modesty
7. Dissident
8. Fortune

Soen Line-Up::
Joel Ekelöf – Vocals
Martin Lopez – Drums
Lars Enok Åhlund – Keyboard und Gitarre
Oleksii “Zlatoyar” Kobel – Bass
Cody Ford – Lead-Gitarre

Soen online:
www.facebook.com/SOENMusic
www.twitter.com/SOENmusic
www.instagram.com/SOENmusic
www.SOENmusic.com

Weitere Beiträge
Killer Be Killed: veröffentlichen Video zu „From A Crowded Wound“