Soilwork: präsentieren Drum Playthrough Video zu ‚Death Diviner‘

Die schwedischen Metalvisionäre Soilwork haben vor Kurzem einen neuen Titel Death Diviner veröffentlicht. Es ist der dritte und letzte Teil von Soilwork’s Feverish Trilogie. Sie folgt dem hochgelobten Album der Band, Verkligheten (das Album des Monats im Metal Hammer, Rock Hard).

Heute veröffentlicht Soilworks Bastian Thusgaard ein neues Drum Playthrough Video, welches ihr euch hier anschauen könnt:

Bastian über das Video:
„Shout Out an unsere Fans für das überragende Feedback auf unsere Feverish Trinity Songs. Death Diviner ist der letzte Titel dieser Einheit und wir können mit Sicherheit sagen, dass wir uns sehr darauf freuen, ihn live zu spielen, wenn wir wieder touren dürfen.“

Die Band sagte vor Kurzem über Death Diviner:
Death Diviner ist das letzte Teil der Feverish Trilogie, das Ende des Wegs, den wir mit Feverish und Desperado beschritten haben. Das übergreifende Thema all dieser Songs ist der Versuch, das Andersweltige zu beschreiben; die Gefühle, welche dein Körper nicht umfassen kann und die verzweifelten Maßnahmen, die du ergreifst, wenn du spürst, dass da draußen etwas ist, was nach dir ruft. Etwas, was so viel größer ist wie du, doch du weißt genau, dass wenn du dieses Etwas erreichst, mit ihm Kontakt aufnehmen kannst, dass du dann ein Gefühl der Zugehörigkeit verspüren wirst, wie du es noch nie zuvor gespürt hast. Denn das ist es, was wir alle vermissen, nicht wahr? Wir wollen irgendwo hingehören, doch nie fühlt es sich richtig an. Du spürst immer dieses Stich, dieses leicht ungemütliche Gefühl, dass du so viel mehr sein könntest, wenn du an einem anderen Ort wärst, mit einem Seelenverwandten, der genau weiß, was du durchgemacht hast und dich für keine deiner Taten verurteilt, weil es das Einzige war, was du damals tun konntest.
Death Diviner gibt keine Antwort auf diese Fragen. The Feverish Trinity gibt keine Antwort auf diese Fragen. Aber sie stellt die Frage des ‚Was wäre, wenn…?‘, das dein Leben verändern könnte.“

Bastian Thusgaard online
www.youtube.com/bastianthusgaard1
www.facebook.com/BastianThusgaard
www.instagram.com/bastianthusgaard

Soilwork Line-Up:
Björn „Speed“ Strid – Vocals
David Andersson – Guitars
Sven Karlsson – Keyboards
Sylvain Coudret – Guitars
Bastian Thusgaard – Drums

www.soilwork.org
www.facebook.com/soilwork
www.nuclearblast.de/soilwork

Weitere Beiträge
Hell Boulevard: zweite Single macht Lust auf neues Album