Sumac: veröffentlichen „What One Becomes“ am 10.06.

SUMAC sind Aaron Turner (ISIS, Old Man Gloom), Nick Yasyshyn (Baptists) und Brian Cook (Russian Circles, Botch, These Arms Are Snakes). Bei dieser Konstellation von Musikern sollten sich schon bei einigen Leuten die Nackehaare vor Aufregung aufstellen. „What One Becomes“ ist bereits das zweite Album auf der die drei ihre musikalischen Manöver zwischen Chaos und Kontrolle zelebrieren. Auf dem Debut Album „The Deal“ zeigte Ex Isis Frontmann Turner eine völlig neue und aggressivere Seite seines Gitarrenspiels und Songwriting. Bassist Cook und Drummer Yasyshyn (der jüngst von Dave Grohl als sein neuer Lieblings Schlagzeuger auserkoren wurde) tragen ihren Teil dazu bei und ergänzen sich wunderbar mit Turner und treiben sich gegenseitig immer wieder an ihre Grenzen – physisch und musikalisch.

Aufgenommen wurde in einer alten Kirche, die als Studio umfunktioniert wurde. An den Reglern saß Kurt Ballou, den man glaub ich keinem mehr näher vorstellen muss. Hier könnt ihr einen kleinen Einblick in die Arbeit am Album sehen:

Hier gibt´s den ersten Song aus “What One Becomes” zu hören.

„Rigid Man”:
https://soundcloud.com/thrilljockey/rigid-man-1/s-Wu24x

Weitere Beiträge
Parkway Drive: Viva The Underdogs – die Dokumentation kostenfrei im Stream