Supreme Unbeing: die deutschlandexklusive Vorpremiere der Videosingle “I Prevail” auf Time For Metal

Zelebrieren Release ihres Albums “Enduring Physicality” mit Veröffentlichung der Videosingle

Supreme Unbeing erlangen Einsicht in die Nöte, Beschwerden und den Schmerz, den wir Menschen in unseren physischen Körpern ertragen müssen – und bringen zum Albumrelease am 06.05.2022 die Single I Prevail mit dazugehörigem Musikvideo heraus. Unser Review zum Album findet ihr direkt HIER!

Hier findet ihr die deutschlandexklusive Vorpremiere der Videosingle I Prevail:

Supreme Unbeing sind ein bislang überaus mystisches Metal-Quintett unter der Führung des Sängers und “Propheten” Zac Red, der mit D. Vine (Leadgitarre), D. Sciple (Rhythmusgitarre), Unknown (Bass) und Al Mytee (Drums) als instrumentaler Garde eine düster-philosophische Botschaft um den Globus trägt. Obwohl die Band erst kürzlich die Transformation von animierten Charakteren in Wesen aus Fleisch und Blut vollzogen hat, so ist ihr Einfluss doch bereits seit dem Release ihres Debütalbums Enter Reality im Oktober 2020 spürbar, das im griechischen Metal Hammer eine satte 8/10 erntete und vom Sweden Rock Magazine mit dem dritten Platz im “Album of the Year 2020”-Ranking gekürt wurde. Außerdem holte das Werk Slots in den Spotify Editorial Playlists Thrashers und New Metal Tracks, sodass die Band seitdem die astronomische Marke von +10 Millionen digitalen und Videostreams geknackt hat.

Nach den Erfolgen der Singles The Devil Smiles (01.04.2022), einer der meistgespielten Tracks in der All New Metal-Playlist auf Spotify in KW 14 und 15, Savior(25.02.2022), Hide The Beast (26.11. 2021) sowie Face Of Evil (22. Oktober 2021), die seit ihren jeweiligen Releases zusammen bereits über 4 Millionen Views auf YouTube erreicht haben, bringen Supreme Unbeing nun zum Albumrelease von Enduring Physicality mit I Prevail eine fünfte Single inklusive Musikvideo an den Start – eine klassische Rocknummer, die euch auf eine Reise von ganz unten bis an die Spitze mitnehmen wird, auf einen Weg, den sich jede*r ganz allein bahnen muss.

“Mensch zu sein bedeutet, Ordnung im Chaos zu finden – wir alle haben unsere Probleme und Herausforderungen, während wir uns in unseren physischen Körpern durchs Leben navigieren, auf einer scheinbaren Suchmission nach uns selbst. Mancheine*r verfällt dabei verschiedensten Verlockungen, Missbrauch und Gewalt, was oft in eine ewig währende Abwärtsspirale führt. Sind wir immer auf der Suche nach dem harten, kalten Tiefpunkt, bevor wir den wirklichen Kampf beginnen können, den Weg zurück zu uns selbst?”, so Zac Reid.

Der schwedische Schauspieler Dragomir Mrsic (bekannt aus “Snabba Cash” und “Edge of Tomorrow” an der Seite von Tom Cruise) begeht im Video zu I Prevail sein Finale, mit dem auch die “Miniserie”, zu der die Musikvideos von Supreme Unbeing geworden sind, zu Ende geht. Darin betrachtet er sich selbst aus verschiedenen Blickwinkeln und beendet dieses Kapitel, indem er nach einer tiefen Innenschau die Stärke findet, mit der es ihm gelang, das Ruder in seinem eigenen Leben herumzureißen. Er überwindet seine schwierige Vergangenheit und seine persönlichen Herausforderungen, um es bei lebendigem Leibe doch noch herauszuschaffen – und mit der Kraft seines Geistes über sich selbst zu siegen.

„Ich habe vor langer Zeit erkannt, dass ich nicht der Einzige bin, der eine harte und bunte Geschichte hinter sich hat. Ich war an dem Tiefpunkt, von dem das Lied spricht, und bin wieder aufgestanden – und wenn ich das kann, kannst DU es auch. Es gibt keinen Grund, sich selbst zu bemitleiden, wenn die Uhr des Lebens unaufhörlich die Stunden und Minuten herunterzählt, die dir hier auf der Erde noch bleiben, also genieße das Leben in vollen Zügen”, sagt Dragomir Mrsic.

Das Album wurde gemischt und gemastert vom Grammy-nominierten Producer und Mix Engineer Jacob Hansen (Volbeart, Arch Enemy, Amaranthe, Evergray und unzählige mehr) und ist ab dem 06.05.2022 auf Spotify, Apple Music, Deezer und allen gängigen Streamingplattformen verfügbar.

“Wir beginnen, die körperlichen Leiden und die Grenzen des Menschseins zu spüren … es fühlt sich an, als wären wir am Tiefpunkt der Realität angelangt. Aber keine Angst, wir werden uns erheben, wir werden siegen“, schließt Zac Red von Supreme Unbeing.

Hier gibt es I Prevail: https://linktr.ee/supremeunbeingpr