The Congregation Tour Part 2 – Leprous & Support am 06.04.2016 im Turock, Essen (Vorbericht)

“Es wird proggig“

Eventname: The Congregation Tour Part 2

Headliner: Leprous

Vorbands: Voyager, Earthside

Ort:
Turock, Essen

Datum: 06.04.2016

Kosten: 22,90€ VK, 23,00€ AK

Genre: Progressive Metal, Progressive Rock, Cinematic Rock

Veranstalter: IntroMental (http://www.intromental.com/) und InsideOut (http://www.insideoutmusic.com/)

Link: https://www.facebook.com/events/1625858234343928/

 

Congregation Tour Part 2 Poster 2016

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 haben sich die Männer von Leprous zum einen als Backingband von Ihsahn (Emperor), zum anderen aber auch mit ihren vier bislang veröffentlichten Alben ins Herz der Fans gespielt. Das letzte Album, das der Tour auch den Namen gegeben hat, erschien am 25.05.2015 und hat bei uns 8,8/10 Punkten einstreichen können (Review hier).

Nun sind Leprous also auf großer Tour, wobei Teil 1 sie bereits nach Japan und Australien geführt hat, außerdem steht eine Show in Israel an. Teil 2 umfasst dann Termine in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Frankreich. Angekündigt sind auch bereits Auftritte bei Festivals in Belgien, Norwegen und der Tschechischen Republik.

Hier kann man sich mal einen ersten Eindruck von den Live-Qualitäten von Leprous verschaffen:

Am 06.04.2016 kommen die Norweger in das Turock in Essen. Als Support haben sie die ebenfalls nicht ganz unbekannten Bands Voyager aus Australien sowie Earthside aus Amerika dabei, wobei Voyager auch bereits als Supportband in Australien dabei waren.

Das letzte Album von Voyager ist schon ein wenig älter. Im Juni 2014 erschien das fünfte Album der Band mit dem Titel V, das bei uns 9/10 Punkten einfahren konnte (Review hier). Im Januar 2016 wurde allerdings ein neuer Song veröffentlicht. Die Australier spielen von Anbeginn an einen sehr eingängigen Progressive Metal, bei dem man auch das ein oder andere Mal durchaus das Tanzbein schwingen kann. Mich erinnern sie hin und wieder an die schwedische Band Vindictiv, wobei Voyager den Sänger mit der einprägsameren Stimme haben.

Hier gibt es das Video zum neuen Song Misery Is Only Company von Voyager:

Ebenfalls eine weite Anreise hat die Band Earthside aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Im Oktober 2015 erschien das Debütalbum A Dream In Static, und man war auch bereits als Support für die Bands Soilwork und Soulfly am Start. Das spricht auf jeden Fall dafür, dass es hier streckenweise etwas härter zu Sache geht. Earthside haben es aber nach fast dreijähriger Arbeit an diesem Album geschafft, viele Einflüsse zu einer großen Klangwelt zu vereinen, und die Genrebezeichnung „Cinematic Rock“ auf ihrer Facebook-Seite passt schon. Hier findet man auch Audioversionen der einzelnen Songs, sehr empfehlenswert.

Beispielhaft dafür mal die Audioversion zu einem Track, bei dem Daniel Tompkins (TesseracT) am Mikrophon gestanden hat:

Tickets für die Show in Essen und auch einige der anderen Shows gibt es unter anderem hier:

https://www.adticket.de/Leprous.html

http://www.eventim.de/Tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1515850&includeOnlybookable=true&xtmc=leprous&xtnp=1&xtcr=1

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Eindhoven Metal Meeting 2019 am 13. und 14.12.2019 im Effenaar in Eindhoven, Niederlande (Vorbericht)