“Bar Rock = Saufen und Party?!“

Artist: The Electric Coast

Herkunft: Wermelskirchen, Deutschland

Album: Warming Quilt

Spiellänge: 42:33 Minuten

Genre: Rock, Rock’n’Roll

Release: 22.04.2017

Label: Boersma-Records

Link: https://www.facebook.com/a.electriccoast/

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre – Adam Glosnicki
Bassgitarre – Andreas Krug
Schlagzeug– Tobias Wittmann
Schlagzeug – Thorsten vom Stein

Tracklist:

  1. Repression
  2. Up And Down
  3. Disagree
  4. Fairytale
  5. Digging Up
  6. Open Your Eyes
  7. Man Of Steel
  8. Dream Away
  9. Dying Next Week
  10. Pennilessness
  11. Pinhead Son
  12. Warming Quilt

Bar Rock nennen The Electric Coast liebevoll ihre harmonische handgemachte Rock Musik die mit Warming Quilt seit Ende April auf einen Silberling gepresst wurde. In zwölf Stücken und einer Spielzeit von über 40 Minuten gehen die Musiker aus Wermelskirchen jedoch viel bedachter vor, als es das Genre vermuten lässt. Hinter dem „Bar Rock“ versteckt sich eine Kombination aus Blues bzw. Psychedelic Rock und leicht verrauchtem Rock `n` Roll.

Ganz anders als zuerst vermutet führt die Gruppe den Hörer in ruhige Rock-Gefilde. Explosive Momente, starke Solos oder gar derbe moderne Riffs sucht man vergebens. Partystimmung kommt bei Sänger und Gitarrist Adam Glosnicki zu keiner Sekunde auf. Doch wie soll man „Bar Rock“ in Verbindung zu The Electric Coast bringen? Die Antwort liegt nach mehrfachen Hören auf der Hand: Wenn man die Bar mit einem Salon vergleicht, ihn in eine staubige Wüste steckt, wo hinterm Tresen eine kantige Dame Bier in Zimmertemperatur serviert, schließt sich selbst mir der Kreis zum „Bar Rock“. Lieber andächtig als furios agieren die Männer aus NRW, und es zieht sie für Konzerte nur zu gerne in den Norden. Ob es dran liegt, dass die Musiker vielleicht aus der Region stammen, dort Freunde oder Verwandte wohnen oder es dort besonders viele Anhänger der Gruppe gibt, lässt sich gerade nicht feststellen. Nach dem Motto „was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht“ dürften The Electric Coast im Norden der Republik tatsächlich leichte Beute machen. Schon irgendwo diverse Male gehört greifen Dream Away, Dying Next Week und Pennilessness bekannte Strukturen auf. In einer verqualmten Kneipe kommen die Kompositionen sicherlich ganz gut an, und nach jedem Bier wird die Meute geselliger und geiler auf den Rock; nur auf Platte locken sie so schnell keinen aus der Reserve.

The Electric Coast - Warming Quilt
Fazit: Live kann ich mir die Songs von The Electric Coast auf dem neusten Output Warming Quilt gut vorstellen. Auf Konserve in der heimischen Anlage, ohne das Feeling einer knisternden Zigarette und kaltem Whiskey, der langsam das Eis im Glas auftauen lässt, machen die Stücke nur halb so viel Spaß. Das zusätzliche Gefühl, permanent auf der Bremse zu stehen, optimiert zusätzlich nicht den Hörspaß einer sonst soliden Scheibe.

Anspieltipps: Up And Down und Dying Next Week
Rene W.6.5
6.5Gesamtwertung
Leserwertung: (0 Votes)
0.0

Kommentare

Kommentare

78Followers
382Subscribers
Subscribe
14,621Posts