The Unity: neues Album „Pride“ ist für März angekündigt

Singleauskopplung plus Video online

Die deutsch-italienischen Melodic-Metaller The Unity veröffentlichen heute die neue Single und das dazugehörige Video zu dem Song We Don’t Need Them Here aus dem kommenden Studioalbum Pride.

 

Nach zwei erfolgreichen Studio Scheiben (The Unity, 2017 & Rise, 2018), Tourneen unter anderem mit Axel Rudi Pell, Edguy und Sinner, eigenen Headliner-Shows und Teilnahmen an namhaften Festivals in ganz Europa, dokumentiert die Power Metal-Formation The Unity mit ihrem neuen Album Pride eine zwar folgerichtige, aber dennoch bemerkenswerte Steigerung. „Ich würde die aktuellen Songs nicht einfach als Weiterentwicklung bezeichnen, denn jede Band entwickelt sich in irgendeiner Form weiter. Ich bin vielmehr sehr stolz auf das, was wir bislang erreicht haben, nicht nur musikalisch, sondern auch menschlich“, sagt Gianbattista Manenti, italienischer Sänger einer – wie er es nennt – „verschworenen Einheit“, die neben ihm selbst aus Schlagzeuger Michael Ehré (Primal Fear, Gamma Ray, Firewind), den Gitarristen Henjo Richter (Gamma Ray) und Stef, Bassist Jogi Sweers und Keyboarder Sascha Onnen besteht. Angesichts weltweit zunehmender nationalistischer Tendenzen und einem falsch verstandenen Patriotismus mag es möglicherweise nicht ganz unverfänglich sein, seinen Stolz über eine erbrachte Leistung zu äußern. Dabei: Stolz ist per se unpolitisch und frei jeglicher Färbung. Wenn also The Unity ihre elf neuen Songs (plus Intro) unter dem Oberbegriff Pride zusammenfassen, gibt es dafür nicht nur gute, sondern ausschließlich künstlerische Gründe. Die erwähnte Homogenität hört man in jeder einzelnen Note, egal wie laut oder leise, hart oder sanft, resolut oder laid back sie gespielt wird.

Tracklisting 2CD:

CD1
01. The New Pandora 01:17
02. Hands Of Time 05:33
03. Line And Sinker 05:41
04. We Don´t Need Them Here 03:56
05. Destination Unknown 05:06
06. Angel Of Dawn 04:42
07. Damn Nation 04:50
08. Wave Of Fear 05:39
09. Guess How I Hate This 04:18
10. Scenery Of Hate 04:03
11. Rusty Cadillac 03:27
12. You Don´t Walk Alone 04:23

CD2
01 The Storm (live) 05:14
02 The Willow Tree (live) 05:13
03 You Got Me Wrong (live) 04:46
04 Never Forget (live) 07:31
05 Nowhereland 06:48

Weitere Beiträge
Venom Prison: neues Release „Primeval“ am 09.10. auf Prosthetic Records