The Very End: veröffentlichen neues Album „Zeitgeist“ und Video zum Titeltrack

The Very End feiern die Veröffentlichung des neuen Albums Zeitgeist mit dem neuen Videoclip zum gleichnamigen Song. Das heute erschienene Album ist das erste in neuer Besetzung und mit Apostasy Records auch unter einem neuen Label. Das vierte Studioalbum der Band hebt sich mit einem deutschen Song von den Vorgängern ab.

Drei Songs mitsamt Video haben The Very End bereits veröffentlicht: Light The Lows, The Day It All Went Black und Until There’s Nothing Left Of Us. In letzterem Video herrscht Endzeitstimmung, die Welt steht kurz vorm Untergang: „Die Atmosphäre passt auch zufällig zum aktuellen Zeitgeist der Pandemie“, sagt Gitarrist René Bogdanski.

The Very End veröffentlichen Video zum deutschsprachigen Titeltrack
Pünktlich zum Release-Day des Albums bringen The Very End zur Album-Veröffentlichung nun ein weiteres Video zum Titeltrack Zeitgeist raus – dem ersten deutschen Lied der Musiker. „Da manch ein Rezensent meinte, den Opener unseres letzten Albums Turn Off The World aufgrund seiner vier deutschen Textzeilen dissen zu müssen, wollten wir beim nächsten Album einen komplett deutschsprachigen Song schreiben“, meint Sänger Björn Gooßes.

Foto: Tom Row Frontrow Images

Erstes Album mit neuer Besetzung und neuem Label
„Wir probieren zwar immer neue Dinge aus – Primär konnten wir jedoch die bereits vorhandenen Trademarks stärker herausarbeiten und schlichtweg die bisher besten Songs der Bandgeschichte schreiben“, so Björn Gooßes weiter. In der aktuellen Band-Konstellation war das keine Herausforderung. Denn seit dem letzten Album gehören Marc Bräutigam (Gitarre, Gitarrist von Exumer) und Jerome Reil (Drums, Sohn von Kreator-Drummer Jürgen „Ventor“ Reil) zur Besetzung. Die Band hat das Album zusammen mit Cornelius Rambadt (Bonded, Disbelief, Sodom…) produziert, der bereits für das Debüt Vs. Life hinterm Mischpult saß. Das Mastering hat, wie auch schon bei den beiden Vorgängeralben, wieder Dennis Koehne (Caliban, Lacuna Coil, Melechesh, Orden Ogan…) übernommen. René Bogdanski betont die erfolgreiche Unterstützung des neuen Labels Apostasy Records: „Wir sind froh, dass die Zusammenarbeit trotz der Pandemie so reibungslos klappt.“

Album ab sofort verfügbar
Das Album Zeitgeist kommt in verschiedenen Formaten heraus. Es ist verfügbar als CD-Digipak und als limitierte Vinyl-LP in den Varianten Schwarz, Cremeweiß und Dunkelrot. Die weiße LP ist exklusiv bei EMP erhältlich. Zusätzlich gibt es exklusive Bundles mit einem besonderen Shirtmotiv. Darüber hinaus gibt es Zeitgeist in einer limitierten Holzbox mit transparent-schwarz-marmorierter LP im Gatefold, signierter Autogrammkarte, einem Plektrum, Aufnäher und obendrauf: Ein Stück Bandage des Original-Artworks inklusive eines handnummerierten Echtheitszertifikats.

Unser Chefredakteur Kai R. konnte schon in das neue Album reinhören und zeigte sich begeistert.
Hier kommt ihr zu seinem Review:

The Very End – Zeitgeist

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: