Tragedy: bitten zur Heavy Metal Disco Party

Ganz gleich, ob du Disco und Metal liebst oder hasst, das was Tragedy mit viel Glitzer, Konfetti und noch mehr Heaviness in die Welt feuern, wirst du ohne jeden Zweifel lieben! Luftgitarren auf Anschlag – die US-Cover-Sensation stürmt die Tanzfläche mit ihrer wilden Mischung aus Disco und Heavy Metal und dem remasterten Best-Of-Album, Disco Balls To The Wall (30. Juli via Napalm Records). Dieses brandheiße Tribut an die Bee Gees und weitere Größen der Musikgeschichte wird als 2-LP Gatefold (orange transparent), 1-CD Digipack und digital erhältlich sein.

Photo Credit: Michael Blase

Die erste Veröffentlichung mit Napalm Records liefert einen ungestümen Reigen großartiger und wohlbekannter Hits, dargeboten in unverwechselbarer Tragedy-Manier. Gespickt mit rasanten Heavy-Metal-Elementen erhalten Dauerbrenner wie Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight) und Dancing Queen (Abba), Total Eclipse Of The Heart (Bonnie Tyler) oder Adeles Super-Hymne Skyfall einen so noch nie gehörten, rockenden Anstrich. Tragedy treffen die perfekte Mischung aus Disco-, Soft-Rock- und Pop-Klassikern und interpretieren sie völlig neu unter dem brandheißen Banner des Heavy Metal!

Die Versionen von Stayin‘ Alive, How Deep Is Your Love und Tragedy (Bee Gees) fordern Tanzbein und Nackenmuskulatur gleichermaßen, während schwer-riffendes Thrash-Gewitter von Raining Blood (Slayer) in unglaublicher Symbiose mit It’s Raining Men, vom US-Femme-Duo The Weather Girls, die Kinnladen nach unten klappen lässt. Dieses Wagnis können nur die New Yorker Tribute-Helden eingehen und dabei auf vollem Level triumphieren! Disco Balls To The Wall wird gekrönt von einer umwerfenden Live-Version von Donna Summers Hot Stuff, mit Alex Skolnick von Testament an der Leadgitarre. Diese Party wird erst aufhören, wenn der Repeat-Button das Zeitliche gesegnet hat – also nie.

Das Konzept der Ausnahmekünstler geht weit über das hinaus, was andere Bands bisher im Bereich satirischer Musik geliefert haben. Tragedy behalten die Seele des Original-Songs, auch wenn sie seine Klangwelt komplett auf den Kopf stellen. Die Riffs röhren ohne Gnade, doch die Emotion bleibt. So erhalten Stücke, die schon lange als Hintergrundmusik des Alltags fungieren, eine neue Bedeutung. Tragedy erwecken ein ganz neues Gefühl von Heavy Metal und Disco, das schon immer tief in jedem Einzelnen geschlummert hat.

Vergangene Alben konnten bereits stattliche Erfolge erzielen, darunter Platzierungen in den NACC Heavy Top 10 und die Wahl zum Album des Jahres 2019 auf Metal Injection. Loudwire betitelt Tragedy als „eine der heißesten Bands im Internet“. Mit ihrer energiegeladenen und fesselnden Live-Performance haben Tragedy Venues weltweit in eine heftige Disco-Metal-Sause verwandelt und sind jetzt mehr als bereit, ihre glitzernden Flügel mit ihrem Best-Of-Meisterwerk, Disco Balls To The Wall, noch weiter auszubreiten.

Disco Balls To The Wall Tracklist:
1. Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)
2. You’re The One That I Want
3. Evil / Baker Street
4. Stayin‘ Alive
5. Sweet Caroline
6. Raining Blood / It’s Raining Men
7. How Deep Is Your Love
8. Aquarius / Let the Sunshine In
9. Africa
10. Total Eclipse Of The Heart
11. Tragedy
12. Dancing Queen
13. Skyfall
14. Hot Stuff

Disco Balls To The Wall wird in folgenden Formaten erhältlich sein:
– 2-LP Gatefold (Orange transparent) – strictly limited to 300 copies worldwide
– 1-CD Digipack
– Digital Album

Tragedy sind:
Disco Mountain Man – Lead Vocals, Lead Keyboards
Mo’Royce Peterson – Lead Vocals, Lead Guitar
Andy Gibbous Waning – Lead Bass, Lead Vocals
Garry Bibb – Lead Guitar, Lead Vocals
The Lord Gibbeth – Lead Drums

Lance – Towel Boy, Complete Idiot

Tragedy online:
http://letsmaketragedyhappen.com/
https://www.facebook.com/letsmaketragedyhappen/

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: