Versengold: veröffentlichen „Lied für „Maltes“ Oma“ und alle anderen Omas

Bremer Folk Rocker zeigen sich persönlich wie nie

Die Situation kennt wahrscheinlich jeder, ein Angehöriger, in dem Fall Malte „Versengold“ Hoyer`s Oma, liegt im Pflegeheim/Krankenhaus und demjenigen geht es sehr schlecht. Was im normalen Leben schon eine sehr belastende Situation sein kann, ist nun in Zeiten des Coronavirus zum Verzweifeln, denn als Familienmitglied dürfen wir denjenigen nicht einmal besuchen und uns sind quasi die Hände gebunden. Was soll man in solch einer Situation tun, wenn man selbst zur Isolation verurteilt ist und in heimischer Quarantäne sitzt? Quälende Gedanken sind vorprogrammiert. Glücklicherweise leben wir im Handy-Zeitalter, da kann man ja mal schnell im Krankenhaus anrufen und Oma den nötigen Zuspruch auf diese Art zukommen lassen, doch was tun, wenn Oma zu schwach ist, um ans Telefon zu gehen? Im normalen Leben kann man sich getrost auf all die Ärzte und Pflegekräfte verlassen, die alles nötige für unsere Lieben tun, doch in Zeiten der Corona-Pandemie? Pflegekräfte sind in diesen Tagen überlastet und tragen die Welt auf den Schultern. Medizinisch wird da sicherlich alles für die Patienten getan, doch wer hat in diesen schweren Zeiten nebenbei noch die Möglichkeit, ganz einfach mal Omas Hand zu halten?

Versengold zeigen sich in diesen Tagen persönlich wie nie, denn Frontmann Malte steckt genau in dieser Situation. So entstand Lied Für Oma, welches dank Radio Bremen in dieser schweren Zeit an Maltes Oma übermittelt werden konnte. Eine Nummer, die gerade in der momentanen Situation, stellvertretend für viele andere Omas stehen kann, denn viele von uns werden in einer ganz ähnlichen Situation stecken.

Statement von Malte Hoyer:

Hallo liebe Leute.
Vor 2 Wochen erreichte mich die Nachricht, dass es meiner Oma im Pflegeheim sehr schlecht geht. Nach einem Telefonat mit meiner Mutter, habe ich meine Verzweiflung in Worte gefasst, um ein Lied zu schreiben, dass meiner Oma, meiner Familie und auch mir ein wenig helfen sollte. Ich habe den Text an meine Kollegen geschickt und weil ich die beste Band der Welt habe, kam bereits 3 Stunden später ein kleiner Song zurück, den ich eingesungen habe. Dieses Lied entstand an einem Tag und war eigentlich nicht zur Veröffentlichung gedacht.
Natürlich wollte ich es Oma zeigen, aber zu der Zeit war sie zu schwach einen Telefonhörer oder etwas anderes zu halten und die Pflegekräfte waren verständlicherweise schon über ihre Belastungsgrenzen beansprucht. Darum habe ich Radio Bremen Eins geschrieben und sie gefragt, ob sie mir helfen können. Es wäre ja ein leichtes, das Radio im Zimmer meiner Oma anzuschalten.
Entgegen meiner Erwartungen hat sich Bremen Eins am nächsten Tag gemeldet und den Song am Karfreitag zu einer Verabredeten Zeit gespielt. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Radio Bremen Eins bedanken! Das war ganz groß von euch!
Seitdem haben mich mehrere Anfragen erreicht, da sich viele Menschen in der selben Situation mit ihren Lieben befinden. Also haben wir als Band beschlossen, den Song zu veröffentlichen. Wir haben ein kleines homeoffice Musikvideo für euch gebastelt.
Bleibt gesund,
euer Malte

Lyrics:

Hallo Oma, ich vermiss dich
Hab dich zu lange nicht besucht
Ich habs versäumt, das weiß ich selber
Und ich weiß dir geht’s nicht gut

Jetzt liegst du in deinem Zimmer
Und du wartest jeden Tag
Doch bitte, bitte Oma denk nicht
Dass ich dich vergessen hab

Ich weiß du fühlst dich ganz alleine
Du musst dich nur fest konzentrieren
Dann kannst du bestimmt, ganz sicher
Meine Hand in deiner spür’n

Deine Töchter sind verzweifelt
Weil grad niemand zu dir kann
Deine Söhne aus der Ferne
Rufen immer wieder an

Deine Enkel sind verstreut in aller Welt
Und irgendwie sind sie doch hier
Alle sind mit den Gedanken
Und mit dem Herzen grad bei dir

Ich weiß du fühlst dich ganz alleine
Du musst dich nur fest konzentrieren
Dann kannst du bestimmt, ganz sicher
Unsre Nähe bei dir spür’n

Und hab Verständnis für die Pfleger
Die gönnen sich selbst kaum noch Ruh
Sie tragen grad die Welt auf Schultern
Drück einmal ein Auge zu

Ich weiß du fühlst dich ganz alleine
Du musst dich nur fest konzentrieren
Dann kannst du bestimmt, ganz sicher
All die Liebe um dich spür’n

Ich weiß du fühlst dich ganz alleine
Du musst dich nur fest konzentrieren
Dann kannst du bestimmt, ganz sicher
Meine Hand in deiner spür’n

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: