Abnormal Thought Patterns – Manipulation Under Anesthesia

“Mit Worten schwierig zu beschreiben!“

Artist: Abnormal Thought Patterns

Herkunft: Kalifornien, USA

Album: Manipulation Under Anesthesia

Spiellänge: 41:10 Minuten

Genre: Progressive Metal / Instrumental

Release: 17.06.2013

Label: Lifeforce Records

Link: http://www.abnormalthoughtpatterns.com

Klingt wie: Animals as Leaders, Dream Theater und Trioscapes

Bandmitglieder:

Gitarre – Jasun Tipton
Bass – Troy Tipton
Schlagzeug – Mike Guy

Tracklist:

  1. Velocity and Acceleration Movement 5
  2. Velocity and Acceleration Movement 6
  3. Velocity and Acceleration Movement 7
  4. Velocity and Acceleration Movement 8
  5. Calculating Patterns
  6. Harmonic Oscillators
  7. String Lullaby
  8. Autumn
  9. Manipulation Under Anesthesia
  10. Electric Sun 2.0
  11. Quintessence

Abnormal Thought Patterns - Manipulation Under Anesthesia

Das Album Manipulation Under Anesthesia ist das zweite Album der kalifornischen Band Abnormal Thought Patterns. Das Trio verzichtet auf ihren Scheiben komplett auf die Stärke eines Sängers, was aber kein Nachteil ist und die Stärken ihres instrumentalen Könnens noch einmal betont. Das zweite Album baut, wie man auch schon an der Titelbenennung sehen kann, auf das erste auf.

Die ersten vier Songs sind sehr rockig und mit harten Riffs ausgestattet, danach folgt Calculating Patterns, was etwas ruhiger anfängt und einen Hauch der 70er in die Klangwelt bringt. Am besten ausbalanciert ist der zehnte Song Electric Sun 2.0 – dieser Titel bietet die perfekte Mischung aus ruhigen und sehr rockigen Klängen, es macht einfach riesig Spaß zuzuhören. Ebenfalls ein großer Pluspunkt für die Scheibe sind die fließenden Liedübergänge. Die Stücke sind musikalisch so abwechslungsreich gestaltet, dass man das Album mehrmals hintereinander durchhören kann und immernoch neue Elemente findet. Wunderbar!

Fazit: Ein sehr tolles, instrumentales Album. Wer bei Stücken gerne auf Gesang verzichten kann, wird hier nichts falsch machen. Allerdings ist es etwas schade, dass das zweite Album musikalisch so sehr auf dem ersten aufbaut und dadurch einen guten Schlag Eigenständigkeit verliert. Nichtsdestotrotz lohnt sich der Kauf für alle, die sich das Debütalbum gekauft haben oder die Abnormal Thought Patterns-Melodien-Bollwerk nicht abgeneigt sind. Anspieltipps: Calculating Patterns, Autumn und Electric Sun 2.0
Isabell D.
8.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
8.5
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: