Alluvial: Drummer Matt Paulazzo veröffentlicht atemberaubendes Playthrough zu „Anodyne“

Alluvial-Schlagzeuger Matt Paulazzo (Aegaeon) hat ein atemberaubendes Playthrough für den Track Anodyne vom kürzlich erschienenen Album Sarcoma veröffentlicht, das jetzt bei Nuclear Blast erschienen ist.

Mehr von Sarcoma:

Ulysses – https://www.youtube.com/watch?v=FEIVS-Y1pWw
Thy Underlinghttps://www.youtube.com/watch?v=jZsaNg8IzAE
40 Storieshttps://www.youtube.com/watch?v=ku9_gF26jCY
The Putrid Sunrisehttps://www.youtube.com/watch?v=yR5D8uCAwNY

Quelle: Nuclear Blast

Was als instrumentale Zusammenarbeit begann, hat sich zu einem akustischen Frontalangriff mit Sänger Kevin Muller (ex-SuffocationThe Merciless Concept), Gitarrist Wes Hauch (ex-The FacelessBlack Crown Initiate), Bassist Tim Walker (Entheos) und Schlagzeuger Matt Paulazzo (Aegaeon) entwickelt. Auf dem Nachfolger zu ihrem 2017er Album The Deep Longing For Annihilation bewegen sich Alluvial zwischen einem Wirbelwind aus nackenbrechenden polyrhythmischen Riffs, einem Doublebass-Trommelfeuer und einer dynamischen Lawine aus Screams.

Alluvials zweites Full-Length-Album Sarcoma untersucht die Verbindung der Menschen mit Schmerz und den Härten, die uns binden.

„Ein Sarkom ist eine Art von Krebs, die im Bindegewebe des Körpers entsteht“, erklärt Gitarrist Wes Hauch. „Als wir alles fertig geschrieben hatten, hat Kevin [Muller] erkannt, dass alle Songs auf dem Album letztendlich von den Leiden handeln, die sich Menschen gegenseitig antun. Es ist so, als würden diese Leiden in unserer Verbindung zueinander liegen, also war Sarcoma ein passender Titel.“

Als Hauch zu Hause mit dem Schreiben des Albums begann, wurde Wes auf Muller aufmerksam, der bei Suffocation gespielt hatte. Nach einigen Gesangsdemos wurde schließlich klar, dass Muller der richtige Sänger für Alluvial war und schon kurze Zeit später wurde er ein vollwertiges Mitglied der Band. Die beiden wurden rasch Freunde und damit wurde für Wes auch ein alter Wunsch erfüllt. „Ich wollte schon auf The Deep Longing For Annihilation Gesang dabeihaben, aber ich habe einfach nicht den richtigen Sänger dafür gefunden“, fügt Hauch hinzu. „Manche Menschen besitzen die seltene Gabe, sich nicht selbst anzuzweifeln. Und Kevin kann das perfekt in die Musik einbinden. Es war für mich ein besonderer Tag, als ich seine Stimme auf den Sarcoma-Demos gehört habe. Seitdem sind wir fast schon wie Brüder geworden.“

Nachdem die Songs geschrieben und die Demos zu Hause produziert waren, ging es für den Mix der Gitarren, Bass und Gesang zu Soundengineer John Douglass in Atlanta.

Trackliste Sarcoma:

  1. Ulysses
  2. Thy Underling
  3. Sarcoma
  4. 40 Stories
  5. Zero
  6. Exponent
  7. Sleepers become giants
  8. The Putrid Sunrise
  9. Sugar Paper
  10. Anodyne

Alluvial online:
https://www.facebook.com/alluvialmetal/

Zum Review von Sarcoma:

Alluvial – Sarcoma

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: