Batushka – Carju Niebiesnyj

Mit Abwechslung auf neuen Wegen

Artist: Batushka

Herkunft: Polen

Album: Carju Niebiesnyj (Heavenly King)

Spiellänge: 27:21 Minuten

Genre: Black Metal

Release: 19.03.2021

Label: Witching Hour Productions

Link: https://batushkaofficial.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Bartłomiej „Bart“ Krysiuk
Gesang – Błażej Kasprzak
Gesang – Jaca
Gutarre – P.
Bass – Paluch
Schlagzeug – Paweł Jaroszewicz

Tracklist:

  1. Pismo I
  2. Pismo II
  3. Pismo III
  4. Pismo IV
  5. Pismo V
  6. Pismo VI

Die polnischen Black Metaller Batushka sind nicht nur für guten handgemachten Schwarzmetal oder eine aufwendige Bühnenpräsenz, sondern auch um den rechtlichen Streit der Bandgeschichte bekannt. Natürlich wollen sich Musiker aus Passion weniger um Justizangelegenheiten kümmern und so haben Batushka nach der letzten EP Raskol auch 2021 wieder einen kleinen Appetithappen herausgebracht. Carju Niebiesnvj oder auch Heavenly King heißt dieses Werk und kommt mit sechs Liedern auf fast dreißig Minuten Spiellänge.

Wer die Band bereits kennt, dem wird schon beim ersten Durchlauf auffallen, dass Bart hier einen anderen Weg geht. Vergleicht man die EP mit vorherigen Alben, so stechen die abwechslungsreichen Kompositionen besonders hervor. Orchestereinlagen und Chorgesang schwingen dezent mit und über allem schwebt eine kleine Prise Doom. Diese zwar ideenvollen, aber dennoch lang gezogenen Neuerungen lassen sich vor allem bei Pismo I und Pismo VI heraushören. Einzig in Pismo II bestimmen die klassischen Black Metal Elemente das Geschehen.

An sich finde ich die Entwicklung von Batushka auf Carju Niebiesnyj spannend. Sicher hilft es, dieser Version der Band eine eigene Handschrift zu verleihen und sich abzugrenzen von dem Ursprung. So recht überzeugt mich die Scheibe dennoch nicht. Vor allem die Doom-Elemente müssten etwas ausgefeilter und sensibler eingearbeitet werden. Es fehlen mir die Feinheiten, die Balance und auch eine gute Handvoll Imperfektion. Zu stark gewollt und gedrückt wirken die Veränderungen – noch. „Noch“ sage ich hier absichtlich, denn der eingeschlagene Weg an sich gefällt mir sehr gut. Den können Batushka gern weiter experimentieren. Carji Niebieskyj ist dennoch eine gut produzierte und gespielte Platte, an der Fans der Band sicher Gefallen finden werden. Wirkliche Meisterwerke kann ich hier aber leider nicht ausmachen.

Batushka – Carju Niebiesnyj
Fazit
Batushka bringen auch 2021 wieder eine EP raus. Heavenly King oder Carju Niebieskyj gibt einen neuen Weg der Band vor, der sich mit starken Doom-Elementen schmückt. Leider ist dieser Weg aber noch etwas holprig und hat so seine Schwachstellen. Diese können aber durchaus noch ausgebaut werden.

Anspieltipps: Pismo I und Pismo II
Martha K.
6.5
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
6.5
Punkte
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: