Beine werden nicht trainiert – 12.01.2018 im Parkhaus Meiderich, Duisburg (Vorbericht)

“Beine werden nicht trainiert – 12.01.2018 im Parkhaus Meiderich, Duisburg (Vorbericht)“

Eventname: Beine werden nicht trainiert

Bands: The Butcher Sisters, Call Of Charon, Mortal Hatred, Beginning, The Narrator

Ort:
Parkhaus Meiderich, Duisburg

Datum: 12.01.2018 (Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr)

Kosten: 8,00€

Genres: Rap-Rock, Crossover, Metalcore, Hardcore, Death Metal, Deathcore

Veranstalter: Call Of Charon (https://www.facebook.com/callofcharon/)

Link: https://www.facebook.com/events/161686751232797/

 

Am ersten Januarwochenende steht bei mir (noch) kein Konzert im Kalender, aber am 12.01. geht es mal wieder ins Parkhaus Meiderich. Fünf Bands haben sich vorgenommen, uns das vergangene Jahr endgültig aus den Knochen zu treiben, und wenn ich mir so ansehe, wer da antritt, wird ihnen das auch gelingen.

Um mal im Sprachjargon des Eventnamens zu bleiben, fangen wir mal mit den Gastmannschaften an. Die weiteste Anreise dürften wohl die Jungs von The Butcher Sisters (https://www.facebook.com/thebutchersisters/) aus Mannheim haben. In den ersten drei Monaten 2018 sind sie unterwegs, um Releaseshows für ihre am 05.01. erscheinende EP 68 Undercover zu spielen. Bei dieser Gelegenheit machen sie dann sicherlich mehr als gerne Halt auch in Duisburg. Die verschiedenen Videos von The Butcher Sisters auf YouTube habe ich mir mit wachsendem Vergnügen angeschaut und mich dann für das zum Song Läuft bei uns aus Oktober 2016 entschieden:

Mortal Hatred (https://www.facebook.com/MortalHatredOfficial/) haben es nicht ganz so weit, aus Kreuztal kommen die Jungs. Aktuell arbeitet man fleißig am neuen Album, und während ich mich auf der facebook-Seite der Band so durchhangele, kriege ich einen Lachflash nach dem anderen. Wahrscheinlich könnte bei denen auch unter „Interessen der Band“ so was wie „free hugs“ oder ähnliches stehen, aber die „bösen“ Death Metaller würden das natürlich nie zugeben 😀 Vom Split-Album The Takeover, das gemeinsam mit dem Gastgeber des heutigen Abends, Call Of Charon, in 2016 veröffentlicht wurde, gibt es hier das Video zu Traditional Godzilla Violence:

Im Norden von Duisburg liegt Dinslaken, und genau daher kommt die Band Beginning (https://www.facebook.com/BeginningDE/). Die habe ich zufälligerweise im September vergangenen Jahres live erlebt und war sofort begeistert von dem, was die ziemlich unscheinbar daherkommenden Jungs da so ganz lässig von der Bühne geballert haben. Das ist Metalcore bzw. Deathcore vom feinsten! Mit Marvin haben sie einen grandiosen Shouter an Bord, der auch so unfassbar tief growlen kann, aber auch die Instrumentenfraktion ist erstklassig besetzt. Im Dezember mussten Beginning zwar vermelden, dass einer der Gitarristen, nämlich Matt, die Band verlassen hat, aber so machen sie zunächst mal als Quartett weiter. Nach der selbstbenannten Debüt-EP sitzen die Jungs auch gerade an den Arbeiten zum neuen Album und haben zum Track S.J.W. gerade heute ein Playthrough-Video veröffentlicht, das bei mir schon auf Endlosschleife läuft:

Tatsächlich erst seit dem Jahr 2016 gibt es The Narrator (https://www.facebook.com/thenarratorhc/) aus Essen. Wenn man sich aber anschaut, wie viele Shows die Jungs bereits gespielt und mit welchen Bands sie dabei die Bühnen geteilt haben, kann man schon sehen, dass die fünf sehr ambitioniert sind und noch viel vorhaben. Im November vergangenen Jahres konnten die Jungs auch voller Stolz vermelden, dass sie beim Mukkefukk Newcomer Contest als Sieger vom Platz gehen konnten, ein weiterer Schritt auf dem Weg, der da noch kommen mag. Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was man von The Narrator in Zukunft hören wird. Anfang Dezember wurde das Video zur neuen Single Agony veröffentlicht, hier könnt Ihr es sehen:

Damit kommen wir dann auch zu den Gastgebern der heutigen Show. Wie die Jungs von Call Of Charon (https://www.facebook.com/callofcharon/) zum Eventnamen Beine werden nicht trainiert gekommen sind, werde ich sie spätestens am 12.01. mal fragen 😀 Aber schlussendlich sind ja Namen nur Schall und Rauch, und Call Of Charon haben auf jeden Fall ein fettes Bandpackage geschnürt. Die Jungs selbst haben ja gerade im Mai vergangenen Jahres die Releaseparty für ihr neues Album Long Forgotten Memories gefeiert und dabei erneut bewiesen, dass sie auch im elften Jahr ihres Bandbestehens trotz einiger Rückschläge, Irrungen und Wirrungen und auch rasanter Besetzungswechsel immer noch wissen, wie Deathcore geht. Und die kreative Schaffensphase geht unaufhörlich weiter, Ende November vergangenen Jahres wurde das Video zur neuen Single Antigone’s Farewell präsentiert, das Ihr hier sehen könnt:

Damit hätten wir also die fünf Bands beisammen, die diesen Abend zu einem denkwürdigen machen wollen. Dass ihnen das gelingen wird, bezweifele ich nicht. Auch im Jahr 2018 wird es mächtig brodeln im Underground, das wird wieder sehr spannend. Also den 12.01. schon mal fett im Kalender markieren, rumkommen, dabei sein und abgehen! 🙂

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
Yawning Man – Support Kaleidobolt – am 09.07.2019 im Kesselhaus im Schlachthof Wiesbaden