Bonded: veröffentlichen zweite Single und Video zu „Lilith (Queen Of Blood)“ vom kommenden Album „Into Blackness“

Die deutschen Thrash Metaller Bonded promoten weiterhin ihr kommendes zweites Album Into Blackness, das am 12. November 2021 weltweit über Century Media Records erscheint.

Deshalb wird auch jetzt eine zweite Single aus dem kommenden Album veröffentlicht. Seht euch Lilith (Queen Of Blood) in einem Video von Nico Schiesewitz / Vizo Films hier an:

Bonded kommentieren das Video wie folgt: „Lilith (Queen Of Blood) beginnt mit einem kurzen Intro von der Königin selbst, vorgetragen von RægIna von Dæmonesq, gefolgt von einem wahren Thrash Metal Gewitter. Nackenbrecherisch, hektisch, brutal und gekrönt von einem epischen Refrain. Wieder ein Wechselspiel zwischen brutaler Intensität und eingängigen Hooklines. Lilith wird von Makkas kraftvollem Schlagzeugspiel und einem coolen Leadgitarren-Duell unterstrichen. Ein typischer Bonded-Track mit tonnenweise Riffs, Doublebass-Attacken, Breaks und vielem mehr! Textlich ist der Song der nächste Track auf „Into Blackness“, der die konzeptionelle Storyline repräsentiert, die in 4 Songs des Albums eingebettet ist, inspiriert von dem fiktiven Buch The Division Of The Damned von Richard Rhys Jones. Es führt das Erscheinen einer alten, uralten weiblichen Entität ein – einer (Blut-)Göttin namens Lilith – der Königin des Blutes!

Bonded, die Gruppe um die ehemaligen Sodom-Mitglieder Bernd „Bernemann“ Kost (Guitars) und Markus „Makka“ Freiwald (Drums) sowie den zweiten Gitarristen Chris Tsitsis (ex-Suicidal Angels), Bassist Marc Hauschild und Sänger Ingo Bajonczak (Assassin), hat sich entschieden, bei der Stange zu bleiben und erneut mit dem Produzenten Cornelius Rambadt (Sodom, Disbelief, Onkel Tom) im Rambado Recording Studio in Essen zusammengearbeitet und Björn Gooßes / Killustrations (Aborted, The Crown, Carnal Forge) mit dem Artwork des Albums beauftragt, genau wie bei ihrem von der Kritik hochgelobten Debütalbum Rest In Violence aus dem Jahr 2020, das in Deutschland auf Platz 84 der offiziellen Albumcharts einstieg.

Eine erste Single aus Into Blackness wurde bereits in einem Lyric-Clip zu Into The Blackness Of A Wartime Night vorgestellt, der hier noch zu sehen ist:

 

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: