Cadaver: veröffentlichen Lyric Video für „Let Me Burn“

Die norwegischen Death Metaller Cadaver sind mit aller Macht zurück im Geschäft, gänzlich auf Zerstörung aus, und strecken ihre Finger nach dem Thron. Heute erscheint via Nuclear Blast Records mit Edder & Bile das erste Studioalbum der Wiedergeburt von Anders Oddens urtypischer, extremer Vision des Metal. Zur Feier des Tages gibt es für Fans ein Lyric Video zum Track Let Me Burn.

Anders Odden kommentiert das wie folgt: „Die Idee zu Let Me Burn kam mir mitten in der Nacht, nach einem unserer intensiven Studio-Tage im Januar 2019. Ich hatte nur das Anfangs-Riff und es brachte mich auf einen Weg, der letztendlich in den Song mündete. In dieser Nacht regnete es in North Hollywood und das Gefühl von Verderben und Dunkelheit war allgegenwärtig. Ich hatte eine Audioaufnahme von meiner Feuerstelle daheim in Norwegen dabei und ich wusste, dass es ein grandioses Ende für das Album darstellen würde. Der Song handelt davon, dass wir alle als Asche enden, egal wer wir sind und was wir tun. Ein ziemlich nihilistisches Thema, das mir um so mehr bedeutet, nachdem ich mich während meines Kampfs gegen den Krebs mit dem Tod auseinandersetzen musste. Als ich diesen Winter kurz davor war, zu sterben, hab ich mir immer vorgestellt, wie dieser Song extrem laut auf meiner Beerdigung laufen würde, und alle müssten während der Zeremonie den Text mitlesen. Aber da ich noch nicht ganz tot bin, benutze ich ihn jetzt, um euch zu erzählen, wie ich dem Tod ein Schnippchen geschlagen habe, vorerst. Let Me Burn. I Have No Fear!

Hier gibt es das Lyric Video zu Let Me Burn:

Edder & Bile wurde gemeinsam von der Band mit Adair Daufembach produziert, der auch für den Sound verantwortlich ist. Das Album wurde in den Northwood Sound Studios in Hollywood, Kalifornien, aufgenommen und gemixt. Auf der Scheibe sind die Death-Metal-Helden Kam Lee (Massacre) und Jeff Becerra (Possessed) als Gastsänger dabei und sorgen für die nötige Underground-Credibility dieser alles zerschmetternden Wiedergeburt. Das Foto für das Albumcover hat Hannah Verbeuren geschossen und Justin Bartlett hat das Layout erstellt.

Quelle: Nuclear Blast

Weitere Beiträge
Casually Dressed: veröffentlichen neuen Song „You Tell Me“