Der Junge Inspektor Morse (Staffel 6)

Lassen nichts anbrennen und ziehen von Staffel zu Staffel ihre Krimikreise

Filmtitel: Der Junge Inspektor Morse (Staffel 6)

Sprachen: Deutsch, Englisch

Untertitel: Deutsch

Laufzeit: ca. 360 Minuten

Genre: Krimi, Polizei-Serie, Drama, Thriller

Release: 29.01.2021

Regie: Johnny Kenton, Shaun Evans, Leanne Welham, Jamie Donoughue

Drehbuch: Russell Lewis

Produktion: Edel Germany GmbH

FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

Schauspieler:  Shaun Evans, Roger Allam, Anton Lesser

Die Zeit steht still und rennt zugleich, dieses Phänomen spürt man immer wieder bei Serien und besonders bei Der Junge Inspektor Morse. Im Januar 2012 wurde die erste Folge in UK veröffentlicht. Ganze fünf Jahre später startete die Serie erst bei uns in Deutschland und geht recht zügig in die sechste Staffel, die im Oktober 2020 ausgestrahlt wurde und nun auf allen bekannten Medien erworben werden kann. Mittlerweile haben die Fans auf der Insel ihren Vorsprung deutlich eingebüßt und sind uns nur noch wenige Folgen voraus. Über Edel Germany GmbH geht das Drehbuch von Russell Lewis in die nächsten sechs Stunden Spielzeit. Als Bonusmaterial warten Interviews mit Cast und Crew sowie weitere Featurettes. 

Die Story von Der Junge Inspektor Morse (Staffel 6):

1969. Nichts ist so, wie es einmal gewesen ist. Nach dem Zusammenschluss der Oxford City Police Station und der Thames Valley Constabulary sind Endeavour Morse und seine eingefleischte Crew kein Team mehr. Endeavour leistet seinen Polizei-Dienst auf dem Land. Der degradierte Thursday arbeitet bei der neuen Castle Gate Police Station, unter seinem ehemaligen Widersacher Ronnie Box. Die Führungsposition hat Strange und Bright darf bei der Verkehrspolizei sein Können unter Beweis stellen. Noch immer versuchen alle, den Tod von George Fancy zu verarbeiten bzw. zu verdrängen. Die Welt ist jedoch kein Stück besser geworden und eine Serie brutaler Mordfälle führt sie wieder auf einen gemeinsamen Weg. Der Tod eines jungen Schulmädchens, ein mysteriöser, tödlicher Autounfall und eine bösartige Klatschkampagne inmitten eines beschaulichen Dörfchens mit tödlichem Ende bringt sie auf den Plan. Doch der Todesfall in der Bodleian Library spült eine weitaus größere Verschwörung an die Oberfläche. Werden sie eigentlich noch die Wahrheit über Fancys Tod herausfinden?

Die sechste Staffel umfasst insgesamt vier Folgen mit einer Laufzeit von 358 Minuten. Dazu findet man auf der DVD auch noch ein halbstündiges Bonusmaterial (Interviews mit Cast & Crew, Featurettes) vor. Wieder viel zu schnell sind alle Folgen der brillanten und spannenden Krimireihe geschaut und es bleibt einem nur die Hoffnung auf eine schnelle Synchronisation der siebten Staffel, die allerdings erst im Februar 2021 in Großbritannien ausgestrahlt wird.

Der Junge Inspektor Morse (Staffel 6)
Fazit
Morse und seine Truppe stürmen die nächste erfolgreiche Staffel. Die Lage ist verstrickt und bietet am Anfang viel Platz für eine spannende Weiterführung der einzelnen gar unüberwindbaren Sackgassen der einzelnen Hauptcharaktere. Interessant wie die ersten fünf Teile wurde das Drehbuch umgesetzt und bringt viel Würze in den Cocktail aus Krimi, Polizei-Serie, Drama und Thriller. Wäre die Spielzeit nur länger und wäre man noch mehr ins Detail gegangen... Irgendwo muss man leider im Limit bleiben und vermutlich wären noch detailliertere Handlung eher schädlich, auch wenn man nach diesen nur zu gerne verlangt. Die Säulen bleiben die Dialoge und menschlichen Konflikte. Ohne diese wäre Der Junge Inspektor Morse wohl eher im Standard anzusiedeln. Mit dem Kick aus Story, menschlicher Verbindung und Krimi-Feeling bleibt das Konzept mit den perfekt gewählten Darstellern wie Shaun Evans, Roger Allam oder Anton Lesser absolut wasserdicht.
René W.
8.8
Leser Bewertung1 Bewertung
9.5
8.8
Punkte
Weitere Beiträge
Sonos Move (Wlan und Bluetooth Lautsprecher)