Dio – Killing The Dragon (Re-Release)

Neuauflage der Studioaufnahme von 2002

Artist: Dio

Herkunft: New York, USA

Album: Killing The Dragon

Genre: Heavy Metal

Spiellänge: 44:57 Minuten plus Bonus-CD (24:48 Minuten)

Release: (21.05.2002 Erstveröffentlichung) 20.03.2020 Re-Release

Label: BMG

Link: http://ronniejamesdio.com/

Bandmitglieder:

Gesang – Ronnie James Dio
Gitarre – Doug Aldrich
Bass – Jimmy Bain
Schlagzeug – Simon Wright

Tracklist:

Disc 1 & LP Tracklisting

  1. Killing The Dragon
  2. Along Comes A Spider
  3. Scream
  4. Better In The Dark
  5. Rock and Roll
  6. Push
  7. Guilty
  8. Throw Away Children
  9. Before The Fall
  10. Cold Feet

Disc 2 – BONUS / LIVE Killing The Dragon Tour 2002/2003

  1. Holy Diver
  2. Heaven And Hell
  3. Rock And Roll
  4. I Speed At Night
  5. Killing The Dragon
  6. Stand Up And Shout

BMG und Niji Entertainment Group Inc. haben sich hinsichtlich der Wiederveröffentlichungen der DIO Studioalben aus den Jahren 1996 – 2004: Angry Machines (1996), Magica (2000), Killing The Dragon (2002) und Master Of The Moon (2004) zusammengeschlossen. Diese neu gemasterten Versionen sind selten und beinhalten zum Teil noch nie veröffentlichte Live und Studio Bonustracks. Neu gemischt wurden sie vom langjährigen Dio Mitarbeiter Wyn Davis, das Artwork wurde vom Dio Designer Marc Sasso neu interpretiert.

Die Wiederveröffentlichungen sind jeweils erhältlich als 180 Gramm schwarze Vinyl limited Edition mit dem Original Tracklisting. Die Limited Edition enthält zusätzlich einen tollen Lenticular Album Druck.

Die CD-Versionen von jedem Album sind ebenfalls wieder weltweit erhältlich. Die neu gemischten Deluxe-Versionen kommen mit einem Mediabuch und einer zweiten Disc, die seltenes und bisher unveröffentlichtes (Live) Material enthält.

Im Falle der Killing The Dragon sind es auf der Bonus-CD sechs Bonustracks von der Killing The Dragon Tour Live 2002/2003. Neben dem Titelsong Killing The Dragon sind es fünf Alltime Klassiker von Dio. Mit knapp 25 Minuten fällt die Bonus CD extrem kurz aus.

Das Line-Up vom Vorgängeralbum Magica blieb weitgehend bestehen. Lediglich Doug Aldrich ersetzte Graig Goldy an der Gitarre.

Die Konstanz in der Band merkt man nun dem Album an. Von den Fans wurde Killing The Dragon sehr positiv aufgenommen. Die Platte enthielt Songs, die es durchaus mit den alten Klassikern aufnehmen konnten. An dieser Stelle möchte ich nur den Titelsong und das äußerst kraftvolle Better In The Dark erwähnen. Hier kann man wirklich sagen: Dio is back.

Dio – Killing The Dragon (Re-Release)
Fazit
Killing The Dragon ist eines der neueren Alben, welches mit seinen Songs den alten Alben durchaus Paroli bieten kann. Natürlich für den Dio Fan eine Pflicht. Bei der kurzen Bonus-CD wird sich der Fan, der die Scheibe bereits in seinem Besitz hat, fragen, ob er es sich noch einmal zulegt. Wahre Fans brauchen natürlich alles!

Anspieltipps: Killing The Dragon, Along Comes A Spider und Better In The Dark
Juergen S.
7.8
Leser Bewertung2 Bewertungen
6.9
7.8
Punkte
Weitere Beiträge
Feaces Christ – Eat Shit And Die! (EP)