DragonForce – In The Line Of Fire

“Nach 15 Jahren ins große Rampenlicht der Heimkinos!“

Artist: DragonForce

Herkunft: London, England

Album: In The Line Of Fire

Spiellänge: 93:27 Minuten

Genre: Power Metal, Heavy Metal

Release: 10.07.2015

Label: earMusic, Edel

Link: https://www.facebook.com/dragonforce?fref=ts

Bandmitglieder:

Gesang – Marc Hudson
Gitarre – Sam Totman
Gitarre – Herman Li
Bassgitarre – Frédéric Leclercq
Keyboard – Vadim Pruzhanov
Schlagzeug – Gee Anzalone

Tracklist:

1. Fury Of The Storm
2. Three Hammers
3. Tokyo Party
4. Black Winter Night
5. Seasons
6. Sam Off Tour
7. Fred – Life In France
8. Tomorrow’s Kings
9. Symphony Of The Night
10. Gee’s Drums Journey
11. Japan Show Day
12. Cry Thunder
13. Behind The World Tour, Part 1
14. Marc’s Inspirations
15. Behind The World Tour, Part 2
16. Ring Of Fire
17. Through The Fire And Flames
18. The Crew
19. Vadim Back Home
20. Herman’s Time Off
21. Valley Of The Damned
22. Marc’s Tokyo Adventure (Extras)
23. Fred Loves Japan (Extras)

Dragonforce_In The Line Of Fire_cover_DVD_web

Nach 15 Jahren voller Extreme Power Metal verewigen sich die Hochgeschwindigkeit-Musiker von DragonForce aus London erstmals auch live und in Farbe. In über 90 Minuten Mix aus Livetracks und Dokumentation birgt die Veröffentlichung In The Line Of Fire einen tiefen Einblick in teils private Tiefen der Musiker und in die Nebenaktivitäten der einzelnen Protaganisten. Aufgenommen wurden die Songs während der Headliner Show auf dem berüchtigten Loud Park Festivals in der Saitama Super Arena im letzten Jahr in Tokyo.

Mit neun Kameras in HD-Qualität gefilmt, die man bereits bei Bands wie Iron Maiden usw. gesehen hat, legte Multitalent Herman Li persönlich Hand an die Produktion. Neben der daraus resultierenden Blu-Ray kann In The Line Of Fire auch als DVD und sogar als abgespeckte CD erworben werden. Neben Japan zielt die Produktion auf die Heimat der einzelnen Musiker und erzählt dort kleine aber feine Anekdoten.

Die Kompositionen, die live auf der Show gezockt wurden, bestehen aus Hymnen der einzelnen Alben. Hauptaugenmerk legen DragonForce jedoch auf ihr erfolgreichstes Album Maximum Overload, das überraschend die Charts gesprengt hat. Ton- wie auch Bildqualität ist auf höchstem Niveau, die Gruppe während des Auftritts bestens aufgelegt. Technisch hochversiert führt Herman Li die Power Metal-Haudegen in eine spektakuläre Show, die durch den rasanten Schnitt sehr lebendig gestaltet wird. Um abschließend noch mal auf die Dokumentation zu kommen: Diese wird immer wieder zwischen die Show gestreut und bildet nette Information. Ich persönlich hätte mir sie aber als Extra Material gewünscht, um nicht den Fluss des Konzertes zu stören. Wie dem auch sei, Fans von DragonForce, denen ich mich gerne anschließen möchte, dürfen immer gerne beherzt zugreifen, wenn sie In The Line Of Fire im DVD-Regal des Plattendealers liegen sehen.

Fazit: Die Aufmachung von In The Line Of Fire entspricht dem Standard der heutigen Liveaufnahmen. Frisch geschnitten ein Genuss für alle Fans der Band oder des schnelleren Power Metals, der auf mitreißende Melodienbögen setzt. Ein Kauf braucht nicht überdacht werden, falsch machen kann man hier überhaupt nichts

Anspieltipps: Alles
Rene W.
9.2
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.2
Weitere Beiträge
Dropdead – Discography Vol 2 (1995 – 2013) (2020 Edition)