Enslaved: veröffentlichen Live Video/Single zu „Sacred Horse“ vom „The Rise Of Ymir (Verftet Online Festival 2020)“ Live Album

Die norwegischen Progressive Metal-Legenden Enslaved haben seit ihren Ursprüngen in der Extreme Black Metal Szene in den frühen 1990ern eine lange Reise zurückgelegt. Jetzt haben sie ein neues Live Video zum Song Sacred Horse veröffentlicht. Der findet sich auf dem anstehenden Paket aus Live-Releases, Cinematic Tour 2020, das am 25.06. erscheint. Für Enslaved stellt dieser Auftritt einen Höhepunkt ihrer Karriere dar, bei dem sie ihre extremen Metal-Wurzeln unverblümt in grandiose Psychedelik umsetzen.

Sacred Horse (live) stammt von den kommenden Cinematic Tour 2020 Aufnahmen: The Rise Of Ymir (Verftet Online Festival 2020). Trotz des Lockdowns nehmen uns Enslaved mit Klassikern ihrer Bandgeschichte und Fanfavoriten mit auf eine Reise durch die Zeit, wiederauferstanden und wiederbelebt durch eine formidable und versierte Live-Performance.

Viele Bands straucheln auf dem steinigen Weg zwischen künstlerischer Entwicklung und dem Sich-Selbst-Treu-Bleiben. Aber auf Sacred Horse und The Rise Of Ymir zeigen Enslaved, wie man mit inspirierten Kompositionen und Musikalität das Publikum begeistert.

Grutle Kjellson kommentiert: Sacred Horse ist wahrscheinlich einer der stolzesten Momente in unserer nun drei Dekaden umfassenden Karriere, und dieser Song ist die Essenz von dem, was Enslaved ausmacht: Energie. Ein sehr aggressiver Song, aber auch dynamisch und gefühlvoll. Abgesehen davon ist es immer ein wunderbares Erlebnis, ihn live zu spielen und zu sehen, wie unser Publikum ihn einsaugt und genießt. Wir haben sogar Fans in der ersten Reihe gesehen, die geweint haben, als wir ihn spielten. Und natürlich ist es für uns etwas ganz Besonderes, wenn unsere Fans solche Emotionen zeigen. Das hebt unsere Auftritte auf ein ganz neues Level. Natürlich war es für uns nicht ganz einfach, ohne Publikum bei einer Online-Show aufzutreten. Aber die Erinnerungen an unsere Liveshows vor unseren Fans haben uns da durchgeholfen. Danke dafür, dass Ihr Euch das anschaut!“

Live Alben/DVDs

Enslaved werden am 25.06. vier neue Live Alben/DVDs mit Audials und Visuals aus ihren digitalen Auftritten im Jahr 2020 veröffentlichen.

  • The Rise of Ymir (Verftet Online Festival 2020)
  • Chronicles Of The Northbound (Cinematic Tour 2020)
  • Below The Lights (Cinematic Tour 2020)
  • Utgard – The Journey Within (Cinematic Tour 2020)

Diese Veröffentlichungen werden in folgenden Formaten verfügbar sein:

  • Splatter Vinyl (auf 300 Stück limitierte Edition)
  • 4 x CD/DVD Boxset (auf 300 Stück limitierte Edition)
  • 4 x DVD (auf 1000 Stück limitierte Edition)
  • Digitale Alben

Für weitere Informationen zu den physikalischen Ausgaben und Pre-Order: bynorsestore.com

Pre-Order für die digitalen Versionen: http://nblast.de/Enslaved-CinematicTour

The Rise Of Ymir hält die erste digitale Show von Enslaved fest, die am 01.04.2020 im USF Bergen als Teil des Verftet Online Music Festival stattgefunden hat. Auf Chronicles Of The Northbound, Below The Lights und Utgard – The Journey Within finden sich die Shows, die im vergangenen Sommer stattgefunden haben. Bei diesen Events handelte es sich um Kooperationen mit angesehenen europäischen Festivals, wie dem Roadburn, Beyond The Gates und Summer Breeze.

 

Enslaved – Utgard European Tour 2022
w/ Intronaut, Obsidian Kingdom, Crown

13/02 – DE Berlin, Hole44
14/02 – NL Utrecht, De Helling
16/02 – UK Birmingham, 02 Institute
17/02 – UK Glasgow, Classic Grand
18/02 – UK Leeds, Brudenell Social Club
19/02 – UK London, 229
21/02 – FR Paris, La Machine
22/02 – FR Toulouse, Le Metronum *new city
23/02 – ES Madrid, Caracol
24/02 – ES Barcelona, Boveda
25/02 – FR Lyon, CCO Villeurbanne
26/02 – CH, Aarau, KiFF
28/02 – DE Munich, Backstage Halle
01/03 – DE Stuttgart, Wizemann
02/03 – DE Cologne, Luxor
03/03 – DE Frankfurt, Das Bett
04/03 – DE Hamburg, Uebel & Gefährlich
05/03 – DE Leipzig, Hellraiser

Tickets für die anstehenden 2022er Tourdaten sind jetzt erhältlich unter: http://enslaved.no/

Die norwegische Ikone Enslaved ist nach wie vor eine der innovativsten und verlässlichsten Komponenten im unverwüstlichen Rückgrat unserer Szene. Sie haben den Ruf, einer der fesselndsten Live-Acts überhaupt zu sein, und versäumen es nie, uns Shows von höchstem Niveau zu bieten, die ihrem unverkennbaren Black/Progressive-Sound immer gerecht werden. Enslaved wurden im Jahr 1991 von Ivar Bjørnson und Grutle Kjellson gegründet und haben im Sommer 1992 ihr erstes Demo Yggdrasill veröffentlicht. Ihr legendäres Minialbum Hordanes Land erschien im Jahr 1993, das Debütalbum Vikingligr Veldi im Frühjahr 1994.

Enslaved im Jahr 2021 ist eine Band in Höchstform, eine Band in ihrer existenzialistischsten und selbstbewusstesten Form, stolze Bergener, die die Fackel der außergewöhnlichen Musikgeschichte ihrer Heimatstadt tragen. Das letzte Album Utgard hat sie in einem Stadium gezeigt, in dem sich einfach alles, was sie anfassen, in Gold verwandelt. Eisige Black-Metal-Hymnen gehen Hand in Hand mit raffinierten Prog-Rock-Perlen und urwüchsiger, dunkler Folk-Zauberei. Das ist Enslaved durch und durch. Und wieder einmal eine Band, die sich ihrer alten Haut entledigt hat und einige ihrer kürzesten Songs seit Jahren abliefert, während sie sie immer noch mit schimmernden Details verpackt. Es ist eine Reise in und durch das unheimliche Utgard, die Enslaved sowohl entfesselt als auch durchdacht zeigt – eine tödliche Kombination, die ein Potential entfaltet, das leicht den Furor ihrer frühen Werke wieder aufleben lässt, während sie anmutig durch ihre bisher ambitioniertesten, eindringlichsten und musikalischsten Stücke tanzt. Ein Widerspruch? Das Leben selbst ist ein Widerspruch. Und doch leben wir alle, um zu beweisen, dass das falsch ist.

 

Ivar Bjørnson | Gitarre
Grutle Kjellson | Gesang
Arve ‚Ice Dale‘ Isdal | Gitarre
Håkon Vinje | Keyboard, Clean Vocals
Iver Sandøy | Schlagzeug

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: