Excrementory Grindfuckers: Zweiter Single-Release zum neuen Album

Sind das Seeed? Nein! Alles In Die Wurst ist die zweite Single-Auskopplung und mischt Dancehall mit brutalem Metal. Der Song kann als Gesellschaftskritik an übermäßigem Fleischkonsum interpretiert werden, oder einfach nur als Bullshit. No Wackeldackels were harmed while creating this video!

Das Video ist hier anzusehen:

 

Zum neuen Album Musik Zum Kopfschütteln: Das 16 Songs umfassende Album zeigt, wieso es nicht gut ist, dass jeder Musik machen darf. Schnell wird klar, dass das Album genau das enthält, was der Titel sagt und untermauert die Position der Grindfuckers als Geisterfahrer auf der Überholspur der Metalindustrie. Von Eurodance, spanischer Gitarre, Trapbeats bis Funk werden sämtliche Genres bedient, geschmacklos kombiniert und mit brutalem Deathmetal als erdendes Element garniert – alles wie immer in Eigenproduktion erstellt.

Die erste Singleauskopplung Wir Sind Die Excrementory Grindfuckers:

 

Über die Excrementory Grindfuckers

Die Excrementory Grindfuckers sind die uneingeladenen Gäste, die auf jeder Party alles wegsaufen und beim Nachhausegehen in den Hausflur kotzen. Die fünf Grindcore-Trottel aus Hannover haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Grenzen des schlechten Geschmacks neu zu definieren, was sie seit mehr als 15 Jahren und mittlerweile sieben in Eigenproduktion erstellten Tonträgern erfolgreich tun. Ihr Ziel: Die ach so ernste Metalszene komplett zu verhorsten. Mit einem Sound zwischen Hans Zimmer, Schlager, und platzender Luftpolsterfolie verschleiern sie Anspruch und Ambition geschickt hinter einer albernen Maske der Verblödung.

www.excrementory.de
www.facebook.com/grindbook
youtube.com/user/grindcoreoutofhell

Weitere Beiträge
The Wild!: Tour im März als Teaser für ein neues Album