Halloween naht – und Halestorm bringen euch mit ihrem Musikvideo zu Do Not Disturb schon mal in die richtige Stimmung. Erzählt wird darin die Geschichte eines verliebten jungen Paares, das die Nacht in einer Pension verbringen will und dabei allerlei schauerliche Erfahrungen macht. Halestorm-Frontfrau Lzzy Hale spielt in dem Video die nur bedingt vertrauenswürdige Herbergsmutter, die übrigen Bandmitglieder treiben als Personal ihr Unwesen und bescheren dem Paar eine Nacht, die sie wohl nicht so schnell vergessen werden.

Regie bei dem spaßigen Video führte Roboshobo, der zuvor unter anderem das – ebenfalls recht schaurige – Musikvideo zu Rats von Ghosts umsetzte. Der Song selbst „basiert auf einer wahren Geschichte über eine sehr spaßige Nacht, die ich selbst in Übersee erlebt habe und die mit dem Anmachspruch ‚I think we should make out‘ begann“, kommentiert Lzzy Hale. „Und da es Oktober ist … entschieden die Jungs und ich, der Geschichte mit ein paar kleinen Übertreibungen den passenden Gruselfaktor zu verpassen.“

Do Not Disturb ist nach Uncomfortable die zweite offizielle Single vom aktuellen Album Vicious, das Halestorm ab heute live in Deutschland vorstellen:

Tourdaten
11.10. Hamburg, Markthalle
12.10. Berlin, Kesselhaus
14.10. Frankfurt, Batschkapp
15.10. Köln, Live Music Hall
16.10. München, Backstage Werk

HalestormVicious – Tracklist:
1. Black Vultures
2. Skulls
3. Uncomfortable
4. Buzz
5. Do Not Disturb
6. Conflicted
7. Killing Ourselves To Live
8. Heart of Novocaine
9. Painkiller
10. White Dress
11. Vicious
12. The Silence

OFFICIALTWITTERFACEBOOKYOUTUBEPRESS

Kommentare

Kommentare

378Followers
382Subscribers
Subscribe
20,944Posts