Die Frühjahrsblümchen werden 2018 eine Nuance rosaroter blühen als sonst: Die Erlanger Spaßrocker von J.B.O. veröffentlichen am 30. März ihr neues Studioalbum „Deutsche Vita“ via AFM Records/Soulfood Music. 

Tourstart zur gleichnamigen Tour ist am 31. März. Die Band hat als Einstimmung darauf nun einen Trailer veröffentlicht: 

https://www.youtube.com/watch?v=bvB0xPV6pgg&index=1&list=PLD0hQLVR4cKyRsuxwpSFm6qKU_naOa89Y

Auf dem Album – dem mittlerweile zwölften ihrer Karriere – bieten die Franken einen ganz eigenen Streifzug durch die deutsche Poplandschaft und covern Klassiker, von denen (sicher nicht nur) sie sich beeinflusst fühlen. Teils einfach nur modern und mit eigener Handschrift gecovert („Lummerlandlied“, „Wickie“…), teils mit gewohntem Textwitz verstehen wie in „Wer ist der Fahrer“/=“Carbonara“ oder in dem voller Selbstironie strotzenden „Alles nur geklaut“ bietet das Album einen Querschnitt durch die „Deutsche Vita“ der Musik. Dabei kommen auch Ost-Klassiker wie Automobil/Nina HagensDu hast den Farbfilm vergessen“, das bei J.B.O. ganz zeitgemäß zu „Du hast Dein Smartphone vergessen“ wird, nicht zu kurz.

„Wir haben mit einigen Songs gearbeitet, die uns auch persönlich sehr am Herzen liegen. Dabei stand dieses Mal ganz bewusst der jeweilige Song und seine Bedeutung für uns und die deutsche Musiklandschaft im Vordergrund“, so die Band über die Besonderheit von „Deutsche Vita“.

J.B.O. zeigen damit ein Jahr vor ihrem 30-jährigen Jubiläum eine etwas andere Seite von sich – ob die nun „erwachsen“ heißen muss, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Fakt ist, dass J.B.O. ein absolutes Unikat der deutschen Musikszene sind. Die ungewöhnliche Melange aus beinharter Rockmusik und schräg-geistreichem Humor, getarnt in quietschbuntes Rosa besitzt längst Kultstatus.  

Termine – präsentiert von Metal Hammer, EMP, Musix, Slam, metal.de, venue.de

 Support: Rammelhof (außer Dillingen, hier: AC Angry) 

 31.03. Dillingen, Lokschuppen (Support AC Angry)

06.04. Hannover, Capitol

07.04. Glauchau, Alte Spinnerei

13.04. Köln, Essigfabrik

14.04. Stuttgart, LKA

20.04. Berlin, Columbia Theater

21.04. Dresden, Reithalle

27.04. Hamburg, Markthalle

28.04. Oberhausen, Turbinenhalle

04.05. Fulda, Kreuz

05.05. München, Backstage Werk

 

Kommentare

Kommentare

221Followers
382Subscribers
Subscribe
17,531Posts