Kamelot – Silverthorn

Einem neuen Zeitalter steht nichts im Wege!“

Artist: Kamelot

Album: Silverthorn

Spiellänge: 53:57 Minuten

Genre: Progressiver Rock/ Melodic Metal

Release: 29.10.2012

Label: Steamhammer / SPV

Link: http://www.kamelot.com

Bandmitglieder:

Gesang – Tommy Karevik
Gitarre – Thomas Youngblood
Bass – Sean Tibbetts
Schlagzeug – Casey Grillo
Keyboard – Oliver Palotai

Tracklist:

  1. Manus Dei
  2. Sacrimony (Angel Of Afterlife)
  3. Ashes To Ashes
  4. Torn
  5. Song For Jolee
  6. Veritas
  7. My Confession
  8. Silverthorn
  9. Falling Like The Fahrenheit
  10. Solitarie
  11. Prodigal Son
  12. Continuum
Kamelot-Silverthorn-cover

Wer sich dem Melodic Metal hingezogen fühlt, der kommt an der amerikanischen Band Kamelot nicht vorbei. Diese verkörpert seit Jahren eine progressive Ausrichtung, die sich nicht fest in eine Schublade stecken lässt. Von Gothic und Metal bis hin zu klassischen Klängen ist bei der atmosphärischen Band alles dabei. Ende Oktober 2012 steht der Nachfolger Silverthorn vom noch aktuellen Album Poetry For The Poisoned ins Haus und wirft seine Schatten bereits weit voraus. Im Mittelpunkt steht dabei Tommy Karevik, der das Mikrophon nach 14 Jahren von Roy Khan übernommen hat.

Eingeleitet wird der Ohrenschmaus mit dem Song Manus Die, der bereits nur so vor Power strotzt und den Weg in ein neues Kamelot-Abenteuer führt. Der nachfolgende Track Sacrimony (Angel Of Afterlife) macht früh deutlich, dass Tommy Karevik sich keineswegs hinter der dichten Soundwand verstecken kann. Mutig und voller Selbstvertrauen legt er sich gesanglich vor seine Bandkollegen und zieht sich wie selbstverständlich in den Mittelpunkt. Als Dreh- und Angelpunkt kann er mit seinen hervorragenden Gesangslagen die nötigen Stimmungen in die einzelnen Situationen projezieren, was in den Kompositionen ein ganz eigenes Feeling entstehen lässt. Neben ruhigeren Passagen kommen besonders die explosionsartigen Power Metal-Elemente, die z.B. bei Ashes To Ashes und Veritas verwendet werden, positiv an.

Neben Tommy Kareviks Gesang steigern die diversen Background Vocals, die sich im symphonischen Soundnetz unglaublich wohlfühlen, den Hörspaß ungemein. Die stetig pulsierenden Gefühlslagen geben der neusten Kamelot-Veröffentlichung den letzten Kick. Fetzig, knackig und frisch präsentieren sie sich auf Silverthorn, bei dem der Titeltrack schlussendlich alle Dämme einstürzten lässt und – wenn vorher vorhanden – die letzten Zweifel wegspült.

Fazit: Wenn man mit Tommy Karevik von einer neuen Kamelot-Epoche sprechen möchte, liegt man, wie ich finde, dabei gar nicht verkehrt. Wie selbstverständlich wird er 1a in die Band integriert und zeigt auf, dass er Verantwortung übernehmen kann und dieser zugleich gewachsen ist. Wer sich von einer neuen druckvollen Welle ungezwungener Melodien-Flut inspirieren lassen möchte, ist bei Silverthorn an der richtigen Adresse. Die schwere Aufgabe Roy Khan nach seinem Austritt zu ersetzen, wurde mit Bravour gemeistert: Dem neuen Zeitalter nach dem Urgestein steht nichts mehr im Wege! Anspieltipps: Veritas und Silverthorn
Rene W.9.5
9.5

Kommentare

Kommentare

Weitere Beiträge
The Trigger – The Time Of Miracles