Kirk Windstein – Dream In Motion

Der Sludge Riffkönig Kirk Weinstein zeigt sich sehr emotional

Artist: Kirk Windstein

Herkunft: New Orleans (USA)

Album: Dream In Motion

Genre: Rock, Doom, Sludge

Spiellänge: 44:00 Minuten

Release: 24.01.2020

Label: eOne / SPV

Link: www.facebook.com/kirk.windstein

Bandmitglieder:

Gesang, Gitarre, Bass – Kirk Windstein
Schlagzeug, Effekte – Duane Simoneaux

Tracklist:

1. Dream In Motion
2. Hollow The Dying Man
3. Once Again
4. Enemy In Disguise
5. The World You Know
6. Toxic
7. The Healing
8. Necropolis
9. The Ugly Truth
10. Aqualung

2020 gibt es ein Jubiläum zu feiern. 2020 bedeutet dreißigjähriges Bandbestehen der Sludge Ikone Crowbar! Das muss natürlich gefeiert werden, und das wird es auch! Aber ganz anders als gedacht! Mastermind Kirk Windstein gibt nämlich zum dreißigjährigen Bandbestehen was ganz anderes raus als erwartet: Kirk Windstein veröffentlicht mit Dream In Motion sein erstes Solowerk!

Dream In Motion wird am 24.01.2020 über eOne / SPV veröffentlicht. Erhältlich sein wird es als CD, schwarzes Vinyl und limitiertes farbiges Vinyl (klar mit grau/orange/blau Splatter).

Das Album wurde in Kirk Windsteins Heimat Louisiana über einen Zeitraum von zwei Jahren zwischen den zahlreichen Tourneen und an Feiertagen aufgenommen. Das hinzukriegen erfordert äußerste Konzentration, denn wir alle wissen, dass sich Kirk Windstein mit Crowbar regelrecht den Arsch abtourt. Kirk Windstein spielte Gitarren, Bässe und Gesang komplett selbst ein. Die Drums und Effekte steuerte der langjährige Produktionspartner und Mitarbeiter Duane Simoneaux (Crowbar, Down, Exhorder) bei.

Herausgekommen ist dabei nicht einfach ein Crowbar Klon, sondern ein höchst emotionales Album, welches wohl jede Ecke des Sludge Riffkönigs aus seiner dreißigjährigen Karriere umfasst. Da sind halt auch die Ecken, die er in den massiven Klängen von Crowbar, bisher nicht freigeben konnte.

Kirk sagt zu dem Album selbst: „… But I had been thinking about doing something a little more mellow for some time. It’s something I wanted to do, I needed to do. It’s another side of my songwriting, my personality. It’s another side of me. It’s something I did for myself. It’s not even that this isn’t heavy, because there are bits and pieces that are very heavy. But even the heaviest riff on this is something I couldn’t really do in Crowbar. If some Crowbar fans don’t like it, I’ll understand. But I hope people dig it.“

Ja, Dream In Motion ist dann auch ein Album, das uns den Sludge Riffkönig Kirk Weinstein von einer etwas anderen Seite zeigt. Mit so etwas hatte ich nun wirklich nicht gerechnet, als die Ankündigung von einem Kirk Weinstein Soloalbum kam.

Der Crowbar Frontmann schaltet auf Dream In Motion ein paar Gänge gegenüber dem, was er mit seiner Band macht, zurück, ohne jedoch Atmosphäre und Wucht herauszunehmen.

Dream In Motion ist Atmosphäre. Der Mann aus New Orleans nimmt seine Fans mit in die umliegenden Sümpfe. Dieses Mal jedoch nicht mit einer Feuerwalze aus Sludge. Auf Dream In Motion zündet Kirk Windstein die Fackel an und zeigt den Fans die Ecken und Winkel in den Sümpfen, die den Fans bisher verborgen blieben.

Auf der Platte befinden sich wunderbare Songs mit schönen Melodien. Songs zwischen Depression und Aggression. Sehr einfühlsam, nahegehend und voller Emotionen.

Die Songs weisen zum Teil eine dunkle Schwere auf, wie man sie auch von Crowbar kennt, ohne dieser jedoch in ihrer Wucht und Verbissenheit nahezukommen. Kirk Windsteins Stimme wirkt im Zusammenspiel der vorhandenen Melodien fast schon zerbrechlich. Man spürt förmlich, dass Dream In Motion ein sehr persönliches Album geworden ist.

Mit The Healing enthält das Album auch ein rein instrumentales Stück, welches richtig unter die Haut geht.
Zum Schluss gibt es noch eine Hommage von Kirk Windstein an einen seiner All-Time Favs Aqualung (der Titelsong des gleichnamigen Jethro Tull Albums). Das verhunzt er nun nicht, sondern covert dieses ziemlich treu am Original und gibt diesem Song in Weinstein Manier trotzdem was Eigenes!

Kirk Windstein – Dream In Motion
Fazit
Nach dreißig Jahren Crowbar bringt deren Mastermind Kirk Windstein zum Jubiläum der Band nicht etwa ein neues Crowbar Album heraus, sondern sein erstes Soloalbum. Dream In Motion ist dann auch nicht ein Crowbar Album unter dem Namen Kirk Windstein. Auf Dream In Motion zündet Kirk Windstein die Fackel an und zeigt den Fans die Ecken und Winkel in den Sümpfen, die den Fans bisher verborgen blieben. Die Crowbar Fans brauchen bestimmt den einen oder anderen Durchlauf des Albums, bis es zündet (mir ging es auf jeden Fall so). Wenn das Feuer aber einmal lodert, dann lichterloh. Kirk Windstein zündet hier ja auch nicht mit einer Feuerwalze, sondern mit einer Fackel.

Anspieltipps: Dream In Motion, The Healing und Necropolis
Juergen S.
9.2
Leser Bewertung0 Bewertungen
0
9.2
Punkte
Weitere Beiträge
Toundra – Das Cabinet Des Dr. Caligari