Lamb Of God: Mark Morton diskutiert die neue Single „Momento Mori“ im aktuellen Album-Trailer

Und streamen ihr komplettes Set ihrer 2019er Performance auf dem "Resurrection Fest" in Spanien

Die Powerhouse-Groove-Metaller Lamb Of God veröffentlichen am 8. Mai ihr neues, selbstbetiteltes Album. In einem Album-Trailer, der heute veröffentlicht wurde, erklärt Gitarrist Mark Morton die brandneue Single Memento Mori.

 

Macht euch selbst ein Bild von Memento Mori:

Das neue Album ist die erste Veröffentlichung der Band seit fünf Jahren und gleichzeitig das erste Werk mit dem neuen Schlagzeuger Art Cruz.

Lamb Of God werden heute ihr komplettes Set ihrer 2019er Performance auf dem Resurrection Fest in Spanien zum ersten Mal streamen. Den Stream findet ihr um 18:00 Uhr unter Knotfest.com

Das achte Studioalbum von Lamb Of God ist eine Zusammenarbeit aller Bandmitglieder, in dem die Beiträge der Einzelnen zu einem einzigartigen Stil verschmelzen. Die Gitarristen Mark Morton und Willie Adler befeuern das Album mit einem Gebirge an Riffs; nehmen das, wofür Lamb Of God bekannt ist, und machen daraus etwas noch Größeres. Die Rhythmusfraktion von John Campbell und Schlagzeuger Art Cruz, der auf dieser Platte sein Studiodebüt mit Lamb Of God gibt, untermauern das Fundament mit Leidenschaft, Schweiß und expansiver Dynamik. Sänger D. Randall Blythe klingt so wütend, tiefgreifend und fundiert wie immer. Blythe ist allerdings niemand, der davor zurückschreckt, sich den dunkleren Aspekten unserer Natur direkt zu stellen. Ohne Rücksicht auf Verluste liefert er, wie nur er und Lamb Of God es im Jahr 2020 können.

Mitten im Songwriting der zehn Songs für Lamb Of God unterbrach die Band die laufenden Arbeiten im Studio, um als Support von Slayer auf ihre The Final Campaign-Tour zu gehen. Nachdem Lamb Of God monatelang jeden Abend ihre am besten bekanntesten Songs auf der Bühne feierten, kehrten sie zu den neuen Tracks zurück und begannen mit dem erfahrenen Produzenten Josh Wilbur (Korn, Megadeth, Gojira, Trivium) zu arbeiten. Hochkarätige Gäste wie Jamey Jasta (Hatebreed) und Chuck Billy (Testament) sind ebenfalls auf dem Album zu hören.

Die Lamb Of God Trackliste:

  1. Memento Mori
  2. Checkmate
  3. Gears
  4. Reality Bath
  5. New Colossal Hate
  6. Resurrection Man
  7. Poison Dream (feat. Jamey Jasta)
  8. Routes (feat. Chuck Billy)
  9. Bloodshot Eyes
  10. On The Hook

Lamb Of God ist:

  • D. Randall Blythe – Gesang
  • Mark Morton – Gitarre
  • Willie Adler – Gitarre
  • John Campbell – Bass
  • Art Cruz – Schlagzeug
Weitere Beiträge
Paradise Lost: Erobern die internationalen Charts mit ihrem Album „Obsidian“