Made in Franken: Sasquatch

Bandvorstellung einer fränkischen Death Metal Band

In unserer neuen Serie stellen wir euch fränkische bzw. bayrische Metalbands vor, die bereits in ihrer Region oder auch darüber hinaus einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht haben. Heute mit Sasquatch!

Name: Sasquatch

Gründung: 2010

Musikrichtung: Death Metal, Thrash Metal

Links: https://bandsasquatch.de/
https://www.facebook.com/bandsasquatch

Bandmitglieder:

Gesang – Heiko Holzheimer
Gitarre – Simon Metzger
Gitarre – Michael Merk
Bass – Markus Metzger
Schlagzeug: Philipp Weber

Diskografie:

  • 2013: Leaving Imprints

Wichtigste Konzerte:

  • 2014: Metalfest Loreley
  • 2015:  fünftägige Spanien-Tour
  • 2017: Metal Days, Slowenien
  • 2018: Metal Days, Slowenien
  • Out & Loud Festival
  • Viermal beim Metal Franconia Festival

Die Lokalmatadoren von Sasquatch sind nicht nur eine feste Größe in der fränkischen Metalszene – auch darüber hinaus konnten sie mit ihren Death/Thrash Metal Repertoire überzeugen. Sie absolvierten im In- und Ausland bereits über 120 Konzerte und konnten mit ihrer Spielfreude und ihrer „Todesbleiformation“ viele Anhänger gewinnen. Dabei supporteten sie unter anderem Bands wie Six Feet Under, Deicide, Illdisposed und Eisregen.

Denkt man dagegen an die Anfänge von Sasquatch, die von den Brüdern Markus und Simon Metzger 2010 gegründet wurden, war die musikalische Zukunft der Band nach verschiedenen Besetzungswechseln damals eher ungewiss. Erst mit den Einstieg von Sänger Heiko Holzheimer und Drummer Philipp Weber im Frühjahr 2010 wurde es in der Band ruhiger.

Von 2012 bis 2013 bereicherte Sebastian Giehl mit seinen Gitarrenkünsten Sasquatch. Ab Februar mussten sich die Death/Thrash Metaller jedoch wieder nur zu viert durchschlagen, ehe sie gleichwertigen Ersatz im Juni 2014 in dem versierten Rhythmusgitarristen Michael Merk fanden.

Auch von Schlagzeuger Philipp Weber musste man sich im Januar 2016 aus beruflichen Gründen vorübergehend trennen – fand aber adäquaten Ersatz in Marcus Furth.

Nach so vielen Wechseln konnte man sich endlich auf das konzentrieren, was man am besten kann: Songs schreiben und Gigs spielen.

Die Songs strotzen vor purem Death Metal, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Thrash und garniert mit einem Hauch von Progressive Metal. Diese tödliche Mischung schlägt mitten in die Gehörgänge der Metalfans und macht Sasquatch unverwechselbar.

Statt dumpfem Geknüppel und Grunz-Gesang sind Innovation und richtungsweisende Dynamik bei den Fünfen an der Tagesordnung – und damit sind sie auf der Erfolgsschiene.

Zu ihren Bandhighlights gehören das in Eigenregie produzierte Album Leaving Imprints (Mai 2013), die fünftägige Spanien-Tour Juni 2015 sowie die Veröffentlichung des ersten offiziellen Musikvideos im November 2015.

Nach der langen Corona-Pause will man jetzt wieder durchstarten und die Fans hoffen natürlich auch auf ein neues Album.

Zum Einstieg kann man die Jungs live zusammen mit Farthest Outpost und Resist The Ocean am 12.08.2021 im Biergarten im Hirsch bewundern.

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: