Mayday Parade: neues Video zu „I Can Only Hope“ / EP „Out of Here“ auf Rise Records erhältlich

Mayday Parade präsentieren einen neuen Videoclip zu dem Song I Can Only Hope, welcher der frisch erscheinenden EP Out Of Here (Rise Records) entstammt:

Drummer Jake Bundrick kommentiert:
I Can Only Hope, simply put, is about my father. He recently had some medical issues in Georgia and being that I live in California, I felt so far away. The song is about being terrified. It’s about that uncertainty whether someone will pull through something so difficult. It’s about the unknown that follows all of it and never forgetting the sounds or senses of the moment when you received the news.
Zuvor legte das Quintett ein Video zu dem Track First Train vor, indem der Protagonist J. Gaven Wilde, bekannt aus The Righteous Gemstones, Halloween Kills und Stranger Things, mit seinem Bully abrechnet.

Anfang März begaben sich Derek Sanders, Brooks Betts, Alex Garcia, Jeremy Lenzo und Jake Bundrick ins Studio und erarbeitete mit den Produzenten Zack Odom und Kenneth Mouth die neue EP. Diese folgt auf das letzte Studioalbum Sunnyland, das 2018 veröffentlicht wurde, bis dato über 62 Millionen Mal gestreamt wurde und auf fünf Kontinenten live präsentiert wurde.
Aufgrund der Corona-Pandemie sah sich das Quintett gezwungen, ihre Nordamerika-Tour abzusagen. Um ihren Fans die Absage zu erleichtern, wird die Band das Erfolgsalbum Anywhere But Here in voller Länge am 5. Dezember in einem Live-Stream performen. Anywhere But Here erschien 2009 und markierte das erste Release der Band, das sich in den Billboard-Charts platzierte und erste größere Aufmerksamkeit für die Band generierte.
Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast
<iframe src="" width="100%" height="185">
Where To Listen: