Nervosa: das neue Line-Up steht

Brasilianisches Thrash Metal Flagschiff bereit zu neuen Schandtaten

Noch keine zwei Wochen ist es her, seit Bassistin und Sängerin Fernanda Lira und Drummerin Luana Dametto ihren Ausstieg aus der brasilianischen Female Thrash Metal Band Nervosa bekanntgaben. Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe und die Fans der hart rockenden Girls waren entsetzt. Da die Mädels in der Vergangenheit mit schöner Regelmäßigkeit im Abstand von zwei Jahren eine neue Schlachteplatte serviert haben, hätte es in 2020 durchaus wieder neue Kost geben können, doch manchmal kommt es eben anders, stattdessen herrschte Aufbruchsstimmung.

Nun, nicht einmal vierzehn Tage später, gibt Gründungsmitglied und Gitarristin Prika Amaral schon das neue Line-Up bekannt, von Trennungsschmerz keine Spur. Die Dame war nicht untätig und hat offenbar unzählige Mädels vorspielen lassen; „Es war eine Herausforderung, aus der Ferne vorzuspielen zu lassen, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“, so die Bandgründerin. Weiter berichtet Fräulein Amaral: „Es war eine unglaubliche Erfahrung, so viele talentierte Frauen kennenzulernen. Es war nicht einfach, nur eine auszuwählen und gezwungen zu sein, mehreren wirklich guten Musikerinnen“ Nein „zu sagen. Aber die Frage geht über die musikalische Kompetenz hinaus. Es geht um Verfügbarkeit, professionelle Haltung, gute Kommunikation … usw.“

Nun steht das neue Line-Up, welches aus Sängerin Rocio „Diva Satanica“ Vàzquez (Bloodhunter, ex-Outreach), Gitarristin Priscila „Prika“ dos Santos Amaral, Bassistin Mia W. Wallace (Kirlian Camera, Niryth, Mia Wallace Band, ex-Abbath, ex-Darkness, ex-Huginn, ex- Skoll, ex-Teuta, ex-The True Endless, ex-Triumph Of Death) und Drummerin Eleni Nota (Lightfold, Mask Of Prospero) besteht. Doch große Namen nutzen zunächst einmal wenig, Taten müssen folgen. Die Gitarristin gibt sich sehr zufrieden und das neue Bolz-Kommando ist offenbar schon zu neuen Schandtaten bereit; „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und sehr zuversichtlich. Ich habe bereits viele neue Songs gespeichert und wir haben bereits mit dem Schreiben begonnen (was einer der Tests war, die während der Auditions angewendet wurden). Wir werden mit einigem neuen Material online starten, wenn die Covid-19-Situation geklärt ist. Ich garantiere, dass Nervosa mit voller Kraft zurückkommen.“

Nervosa treten in Zukunft also als Quartett an, was Amaral wie folgt kommentiert: „Der Grund, ein Quartett zu bilden, war, Nervosa einen neuen Ansatz zu geben und etwas anderes zu zeigen. Dies ist eine neue Phase, eine neue Nervosa-Konstellation, aber immer noch mit intakter Thrash / Death-Essenz, mit Riffs mit viel Downpicking und starkem Grip, schnellen und technischen Drums, einem erneuerten, schwereren Bass-Sound und aggressiven und Super-Thrash-Metal-Vocals. Ein zweiter Gitarrist ist immer noch eine Option, aber nicht für den gegenwärtigen Moment, in dem viel Anpassung und eine große Herausforderung in der Logistik erforderlich sind, aber für die Zukunft ist dies sehr gut möglich.“

Hier das Statement von Prika Amaral:

Nervosa – New Line-Up

After intense days auditioning girls from all over the world, we arrived at the new official line up.

It was a bit of a challenge to audition at a distance but where there’s a will, there’s a way.“It was an incredible experience to meet so many talented women. It was not easy to choose just one and being forced to say “No” to several really good musicians. But the question is beyond musical competence. It involves availability, professional posture, good communication, etc … But I am very happy with the result and very confident. I already have a lot of new songs saved and we have already started writing (which was one of the tests applied during auditions). We will launch some new material online while the Covid-19 situation is sorted. I guarantee that Nervosa comes with full strength.“

To take care of the singing duties Diva Satanica was chosen, currently she is vocalist of the band Bloodhunter, where they have already made several important presentations including alongside Nervosa.

On the bass we have a big name, Mia W. Wallace, who has played with Abbath and (Hellhammer’s reincarnation)Triumph of Death, among others.

Last but not least, on the drums, The Revelation, Eleni Nota. Hard hitting drummer with a lot of energy, who currently plays in progressive metal bands Mask of Prospero and Croque Madame.

The choice to be a quartet was to give Nervosa a fresh approach and show something different. This is a new phase, a new Nervosa, but still with its thrash/death essence intact, with riffs with a lot of downpicking and strong grip, fast and technical drums, a renewed, heavier, bass sound and aggressive and super thrash metal vocals. A second guitarist is still an option, but not for the current moment where it involves a lot of adaptation and a huge challenge in logistics, but for the future it is very possible.

Thank you all for your support!

Weitere Beiträge
Wacken World Wide: Das größte Wacken aller Zeiten