Rabenwolf: geben Bandauflösung bekannt

Stader Folk-/Pagan-/Black Metal Band zu Grabe getragen

Rabenwolf! Dieser Name stand seit über einem Jahrzehnt für Musik, welche mit Leidenschaft und Spielfreude gelebt wurde. Die sieben Damen und Herren aus Norddeutschland begannen mit klassischem Pagan-/Folk Metal und entwickelten daraus über die Jahre ihre ganz eigene Interpretation: eine Mischung aus epischen Melodien, brachialen Gitarren und peitschendem Gesang im Wechselspiel mit akustischen Instrumenten, atmosphärischen Klangteppichen und melodischen Vocals, welche sich am ehesten unter folkigem Blackmetal mit einer Portion Rock ’n‘ Roll verbuchen ließ.

Im September 2007 von Andrè (Vàli) und Hendrik (Skirmir) in Stade bei Hamburg gegründet, fanden sich bald weitere Mitstreiter zusammen. Bereits mit dem Debütalbum Aus Alten Zeiten im Jahr 2011, welches man in Eigenregie einspielte, legte man die Messlatte ziemlich hoch. Besonders charakteristisch war der vielseitige Gesang, der von harten Growls dominiert und stets von zarten Frauengesängen umspielt wurde. Im musikalischen Querschnitt waren sie irgendwo zwischen Wolfchant und Odroerir einzuordnen. Schnell wurden die Norddeutschen als die großen Hoffnungsträger der Folk Metal Szene gehandelt. Nach der Veröffentlichung wurde der Schwerpunkt zunächst einmal auf die Livepräsenz gelegt, doch im Herbst 2015 legte man mit der EP Stethu gewaltig nach. Vier neue Tracks und ein neu aufgepäppelter Song vom Debüt boten herzerfrischenden und schnörkellosen Folk Metal. Die Band zeigte sich kompromissloser und gereifter, ohne die gewohnte Verspieltheit vermissen zu lassen. Bereits 2016 sollte das nächste Album kommen, doch erneut ließ man viel Wasser die Schwinge (Elbe) hinunterfließen. Erst im Februar 2019 erschien dann …Zu Staub und der Sound hatte sich in den vergangenen Jahren wahrlich gewandelt. Die Gewichtung ging ein wenig weg von Folk-Melodien und eindeutig hin zu harten Metalriffs. Über weite Strecken war … Zu Staub ein lupenreines Black Metal Album, ohne jedoch ganz auf die folkigen Bestandteile zu verzichten. Die Stader waren gereift und erwachsen geworden und standen auf dem Höhepunkt der Bandkarriere.

Nun, im April 2020, kommt anstatt eines weiteren musikalischen Ausrufezeichens ein Statement von der Band, das den Fans so gar nicht schmecken wird, denn die Band wird zu Grabe getragen. Nun gut, man drückt es etwas anders aus, “ … die Band ist nun offiziell inaktiv“, doch kommt das nicht letztendlich auf das Gleiche heraus? Fakt ist, laut der Band, wird es keine Gigs und keine Alben mehr geben und die Band wird nur noch in den heimischen CD-Regalen und auf vielen Metalkutten weiterleben. Schade, von den Jungs und Mädels wäre durchaus noch Spannendes zu erwarten gewesen. R.I.P.!

Hier das Facebook-Statement der Band:

Liebe Fans und Freunde,
heute erhaltet ihr endlich mal wieder ein Lebenszeichen von uns – dieses ist auf unbestimmte Zeit aber auch unser letztes.

Ab sofort gibt es keine Live-Besetzung mehr für diese Band. Rabenwolf ist nun offiziell inaktiv. Es wird keine Auftritte und keine neuen Alben mehr geben. Ist das nicht eine Auflösung? Nicht direkt, ihr könnt weiterhin unsere Musik, CDs und noch vorhandenen Merchandise kaufen. Rabenwolf lebt also weiterhin in euren CD-Regalen, auf euren PCs, an euren Kutten, an euch selbst.

Wir erinnern uns alle unfassbar gerne an die zahlreichen Konzerte, Festivals und großartigen Momente mit euch allen. Zusammen sind wir durch dick und dünn gegangen und durften als Band so viel erleben und erreichen. Wir blicken mit Stolz darauf zurück – was war das für eine geile Zeit! Dafür möchten wir euch allen, die uns das ermöglicht haben, nochmal von ganzem Herzen DANKE sagen!

Alle von uns sind mit dieser Band aufgewachsen und schließlich in diesen 12 Jahren erwachsen geworden. Jeder hat einen ganz eigenen Berufs- und Lebensweg eingeschlagen. So passiert es, dass man sich persönlich, räumlich und musikalisch weiterentwickelt und verändert. Diese Veränderungen führten nun dazu, dass wir Rabenwolf in dieser Konstellation nicht mehr weiterführen können.

Die meisten haben ihren Platz bereits in neuen Bands gefunden und jeder von uns wird auf seine Weise Musiker sein und bleiben.

Damit unser letztes Werk jeden erreichen kann, wird unser Album „…zu Staub“ ab sofort kostenfrei auf Bandcamp zu finden sein. Vom restlichen CD-Bestand und Merchandise wird nochmal eine Inventur gemacht und wir werden euch diese dann als tolle Sonderangebote anbieten.

Also Freunde, da ihr alle eh zu Hause seid: nehmt euch doch ein schönes Getränk zur Hand, hört nochmal euren Lieblingssong von uns, denkt an die geilen Konzerte zurück und freut euch auf alles Neue, was um uns herum zum Leben erweckt wird!

Eure Horde RabenwolfVali, Hati, Skadia, Æringi, Brand und Druna
_______________________

Dear fans and friends,
finally a sign of live from us again – but it will be the last for the foreseeable future.

From now on there will be no live line-up anymore, Rabenwolf is officially inactive. There won´t be any gigs or new albums. A final break up? Not quite, you can still get our music, our CDs and merchandise leftovers. Rabenwolf continues to live on your CD-shelves, on your computers, on your battle vests – and in yourself.

We remember all the concerts, the festivals and great moments with you all, we went through hard times and good times and were able to achieve and experience so much! What an awesome time – we´re looking at those times with huge pride. A big THANK YOU to everyone who made this possible!

The musical journey with Rabenwolf started 12 years ago and eventually everyone grew up and developed. As time went by, every one of us traced their own path. Accordingly you change and develop yourself further in music and in your personal life. These changes lead to the conclusion, that we can´t continue Rabenwolf in this constellation.

Most of us found their places in other bands and each of us keeps on being a musician their own way.

As of now our final creation „…zu Staub“ will be available on bandcamp for free. The rest of our CDs and merchandise will be sorted soon. Watch out for some special offers!

Alright friends, as you are home for sure grab a cold drink, listen to your favorite Rabenwolf-song, think of the nicest gig you attended and be curious for upcoming creations of our new projects and bands respectively!

Yours Horde RabenwolfVali, Hati, Skadia, Æringi, Brand und Druna

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: