Reactory: „Collapse To Come“ wird am 27.03.2020 veröffentlicht

Am 27. März 2020 wird das neue Album der deutschen Thrasher Reactory Collapse To Come, via Iron Shiled Records, auf CD veröffentlicht.

Die Band gründete sich 2010, nahm noch im selben Jahr ein Demo auf und spielte die ersten Shows im DIY Untergrund. Anfang 2013 erschien die EP Killed By Thrash über das Irische Label Slaney Records. Nach einem Schlagzeugerwechsel bezog die Band im Juli 2013 Räumlichkeiten des Gernhart Studio (Troisdorf bei Köln) um das Album High On Radiation aufzunehmen, welches über Iron Shield Records (Berlin) im Februar 2014 herauskam und großen Anklang im Thrash Metal Untergrund fand.

Das etwas kantigere und experimentellere Album Heavy wurde erneut im Gernhart Studio aufgenommen und erschien 2016 bei FDA Records. Konzerte gehören zu Reactory wie der Blitz zum Donner und so haben sie (mittlerweile unterstützt von MAD-Tourbooking) bisher mehr als 200 Shows in ganz Europa gespielt. Auch Brasilien stand tourtechnisch schon auf der Speisekarte. Unter Anderem wurden D.R.I. (Dirty Rotten Imbeciles) auf ihren letzten beiden Europatourneen bei den Deutschlandgigs von der Band supportet, ebenso waren Reactory kürzlich mit Exumer auf Tour, was 14 Konzerte am Stück und 14 heftige Abrisse bedeutete.

Ein gutes Stück weiterbringen wird sie das neue Album Collapse To Come, mit welchem man auch wieder zu Iron Shield Records zurückgekehrt ist! Aufgenommen wiederum im Gernhart Studio, gemastered diesmal aber bei Audiosiege (Portland/USA). Enthalten ist wiederum die Essenz des Thrash Metal: Ungestüm, angriffslustig, unaufhaltsam!

Tracklist:
1. Space Hex
2. Speedboat Piracy
3. Graves Of Concrete
4. Misantropical Island
5. Drone Commander
6. Evolving Hate
7. Born From Sorrow
8. Galactic Ghosts
9. Enemy

Line-Up:
Hans Hornung – Vocals
Jerome ‚Jerry‘ Düren – Guitars
Ulli Hoffmann – Bass
Caue Dos Santos – Drums

www.reactory-thrash.com
www.facebook.com/reactory
www.reverbnation.com/reactory

Weitere Beiträge
Sortout: schlagen mit ihrem neuen Album „Conquer From Within“ mitten im Herzen der Metalcore Szene ein