Southside & Hurricane 2019 (Vorbericht)

Ein gleiches Line-Up zerlegt Neuhausen ob Eck und Scheeßel

Eventname: Southside / Hurricane

Bands: 257ers, Alex Mofa Gang, Alice Merton, ALMA, AnnenMayKantereit, Bausa, Bear’s Den, Betontod, Bilderbuch, Black Honey, Bloc Party, Bosse, Christine And The Queens, Cigarettes After Sex, Danger Dan, Descendents, Die Höchste Eisenbahn, Die Orsons, Die Toten Hosen, Dub FX, Enno Bunger, Enter Shikari, Faber, Flogging Molly, Flux Pavilion, Foo Fighters, Frank Turner & The Sleeping Souls, Fünf Sterne Deluxe, Grossstadtgeflüster, Gurr, IDLES, Interpol, Johnny Marr, La Dispute, Lauv, Leoniden, Lion, Macklemore, Me First & the Gimme Gimmes, Moguai, Montreal, Muff Potter, Mumford & Sons, Neonschwarz, OK Kid, Papa Roach, Parkway Drive, Pascow, Pond, Rosborough, Royal Republic, Sam Fender, Schmutzki, Skinny Lister, Sofi Tukker, Sookee, Steiner & Madlaina, Steve Aoki, SWMRS, Syml, Tame Impala, Teesy, Ten Tonnes, The Cure, The Dirty Nil, The Gardener & The Tree, The Sherlocks, The Streets, The Toten Crackhuren Im Kofferraum, The Wombats, Trettmann, Ufo361, White Denim, Wolfmother, You Me At Six, Yung Hurn, Zebrahead

Ort: Neuhausen ob Eck / Scheeßel

Datum: 21.06.2019 – 23.06.2019

Kosten: 189 € – Tageskarten gibt es für 99 €

Genre: Indie, Rock, Pop, Electronic, Metal und Hip Hop

Links: https://www.southside.de/ und https://www.hurricane.de/

Auch in diesem Jahr gehen das Southside & Hurricane Hand in Hand durch das vorletzte Wochenende im Juni. Dabei dürfte das Line-Up abermals eher unsere Leser aus der Rock und alternativen Ecke ansprechen. Große Namen, die auch im Metal Business Publikum ziehen würden, bleiben leider fast aus. Mit Papa Roach oder Parkway Drive trefft ihr auf Gruppen, die es dann doch mal mehr krachen lassen. Als Headliner fungieren Die Toten Hosen aus Düsseldorf, Mumford & Sons (Folk-Rock, Indie Folk) und die nimmersatten und stets agilen Foo Fighters. Diese Art von Veranstaltung bietet zumindest die Möglichkeit, genreübergreifend mit allen Kollegen eine stattliche Party zu feiern.

Die Rocker bekommen zwar nur auswählte Kost auf die Ohren, gehen aber zumindest nicht leer aus. Betontod mit ihrem punkigen Anstrich können punkten. Enter Shikari hat seine Reize und Flogging Molly lassen die Tanzbeine zappeln. Ebenfalls empfehlen kann man die bei Nuclear Blast unter Vertrag stehenden Royal Republic. Bei 189 € und Tageskarten für 99 € sollte man zumindest die Headliner mögen, ansonsten bringt der ganze Spaß auch trotz über den Tellerrand gucken viel Freizeit mit, und man sollte dann doch lieber über eine andere Veranstaltung nachdenken.

Weitere Beiträge
De Mortem Et Diabolum V vom 13.12. – 14.12.2019 JHP Jugendhaus Paulinenaue bei Berlin (Vorbericht)