Stray Train: Erste Single und Lyrik-Video zum neuen Album Blues From Hell

Die Slowenische Presse hatte Stray Train einst als “Blues Rock Machine” bezeichnet. Und ja, irgendwie war das schon ein “Bull’s Eye”, denn dieser Zug lässt sich einfach nicht bremsen. Hört mal in die neue Single Days Gone des bald erscheinenden Albums Blues From Hell rein, die von einem satt tuckernden Lyrik-Video begleitet wird.

Bei Days Gone geht es um das Verpassen von Chancen im Leben: Etwas, das Stray Train für sich niemals geschehen lassen würden. Folgerichtig wurde bereits im Frühling 2017, Monate vor dem bald erscheinenden zweiten Album, eine exquisite Tour zwischengeschoben – die Stray Train II, Blues From Hell Tour. Gestartet auf den Festivals Sloweniens und fortgesetzt auf europäischen Festivals wie Resurrection Fest (ES) oder Weigendorfer Open Air (DE), gab sie ihr Grand Finale im mittlerweile weltbekannten alpinen Festival-Tal in Tolmin, Slowenien auf dem brandneuen MotörCity Blues Rock Festival.

Hier kommt nun der schwere Zug erneut angerattert. Er wird nicht für dich anhalten, also nimm Anlauf und hüpf‘ drauf – vorher kannst du dich schonmal mit dem Lyrik-Video zu Days Gone in Fahrt bringen:

[youtube]k1sCIyeW9yk[/youtube]

Stray Train zweites Album Blues From Hell erscheint am 24. November 2017 durch Dallas in den Balkanstaaten und SAOL/H’Art in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gemischt wurde der edle Stampfer vom angesehenen Ronald Prent, der schon für Künstler wie Depeche Mode, Rammstein, Queensryche und weitere hinter den den Reglern stand. Die Aufnahmen selbst stammen aus den holländischen Wiseloord Studios, dem Ort, an dem bereits u.a. Legenden wie Queen, U2 oder Depeche Mode unsterbliche Werke festgehalten haben. Blues From Hell transportiert auf 12 Stücken eine sehr eigene Mischung aus Blues und hartem Rock in englischer Sprache und wird auf CD und Doppel-LP erscheinen – BEIDE übrigens in edlen Gatefolds: Wurzeln enthalten ja schließlich auch kein Plastik!

Podcast
Leise War Gestern... - Der Time For Metal Podcast

Where To Listen: